Zurück

Morgen ist meine Abtreibung

Morgen ist meine Abtreibung
Ich bin so aufgeregt. Morgen ist meine geplante Abtreibung... Ausschabung. Ich find das so schlimm, dass das machen muss, aber der Entschluss ist schon gefallen, obwohl man ja immer auf ein freudiges Ergebnis hofft... kann mir jemand die Angst vor dem Eingriff nehmen?? Vielen Dank.
5 Antworten
Hallo Katalina, ob man dir die Angst vor der Abtreibung nehmen kann - ich glaube eher nicht, dass das geht. Weil es ein Eingriff ist, der nicht leicht zu nehmen ist…. Du hast sicher eine ganze Zeit hinter dir, wo du viel hin- und her überlegt hast. Du findest es schlimm, dass du es machen „musst“, schreibst du. Es tut mir so leid, dass du heute in so einem Zwiespalt stehst. Dann bist du vielleicht noch gar nicht fertig mit deiner Entscheidung. Was steht hinter dem „musst“?? Du könntest sicher viel darüber erzählen, was du in letzter Zeit durchgemacht hast. Was genau es dir schwer macht, das Kind zu bekommen und noch viel mehr. Wie gesagt, es kann gut sein, dass du einfach noch nicht zu Ende bist mit dem Suchen nach einer anderen Lösung. Wenn du doch auf ein freudiges Ergebnis gehofft hast. Wie könnte es doch ermöglicht werden, was du dir eigentlich wünschst?! Wenn du unter so einem Druck stehst, dann geh’ doch morgen nicht zur Abtreibung. Auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es wahrscheinlich nicht an. Die Beratung von Profemina hier berät und unterstützt über die staatlichen Möglichkeiten hinaus ganz wie es eine Frau braucht. Wie du es in den Beiträgen von Frauen lesen kannst, die von der Profemina-Beratung erzählen - z.B. hier https://forum.profemina.org/forum/ein-herzliches-dankesch%C3%B6n-meine-beraterin-von-pro-femina Einen Versuch ist es wert - du bist es wert Liebe Grüße von Sanne
weiß denn jemand von deiner Not? Mir kommt es vor, als ob du dich gerade sehr alleine fühlst mit allem? Diese verständliche Angst und das „muss“….obwohl auch du auf Freude gehofft hast. ….es klingt für mich so. Was könnte dir denn helfen, dir ein bisschen Zuversicht geben? Schreib doch einfach noch von dir, die Nacht ist lange und vielleicht tut es dir gut....was könnte ich sonst für dich tun, außer „zuhören“? Diese Angst kann ich dir vermutlich nicht nehmen, aber ich kann dir sagen, dass du da nicht hingehen „musst". Du kannst einfach absagen, auch morgen früh noch und den Termin verschieben, nochmal alles durchdenken, bist du das Gefühl hast, dass du freier entscheiden kannst. Als du heute hier geschrieben hattest, war es irgendwie ein Hilferuf, und ja, Hilfe kannst du wirklich hier bei Profemina bekommen. Nutze die Chance und gib dir noch ein bisschen Zeit! Kannst mir gerne auch ins Postfach schreiben, ganz frei erzählen was dich bewegt und vielleicht quält... Trau dich ruhig. Jovana
auch wenn ich eigentlich gerade den Laptop zumachen wollte, schreibe ich dir jetzt doch noch einen kleinen Gruß. Das, was du schreibst, klingt nach "Hiiiiiiiiilfe!!!" Die Angst kann ich irgendwie verstehen - warum "musst" du das machen. Ein Muss bei einem solchen Eingriff ist nicht gut - nicht gut für deinen Körper und nicht gut für deine Seele. Du schreibst, dass du auf ein freudiges Ergebnis gehofft hast. Wie sollte das aussehen? Liebe Katalina, vielleicht fasst du all deinen Mut zusammen und rufst morgen hier bei der Hotline an. Ich lese hier ab und zu mit und es sind einige Frauen, die schreiben, wie gut ihnen geholfen wurde - und es ist auf jeden Fall gut, wenn du jemanden hast, der dir so richtig, nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit dem Herzen und mit Fachwissen zuhört. Ich denke an dich. Morgen früh schaue ich als erstes, ob du dich gemeldet hast. Lass dich ganz fest umarmen. Bist du jetzt alleine??????? Ich denke an dich. Vici
Liebe Katalina, wie geht es dir heute früh? Ich habe jetzt gleich geschaut, ob du dich noch mal gemeldet hast. Ich lasse den Laptop offen und schaue zwischen Zähneputzen und Haarefönen, Kaffee machen und Frühstücken immer ncoh mal drauf, ob du geschrieben hast. Vici
Hallo Katalina, wie geht es dir? Hast du die Abtreibung überstanden? Trotz Angst? Mit Beistand? Oder hat sich noch was anderes ergeben. Es war so kurz vor dem Termin, wo du geschrieben hast - du hattest gar keine Ruhe zu schreiben, was deine Situation eigentlich ist und warum du die Abtreibung hast. Vielleicht magst du nochmal schreiben, was war und wie es dir geht, jetzt, wo die Aufregung um ist? Lieben Abendgruß von Layla