Menü

Fragen und Austausch zur Pränataldiagnostik

Zurück

Was würdet ihr machen?

Was würdet ihr machen?
eine bekannte von mir ist ungeplant mit dem 3. kind schwanger in der 7.ssw. sie hat massive angst es ihrem mann zu sagen. letztes jahr war sie auch schwanger und da hat ihr mann sie zu einer abtreibung gedrängt und gedroht sie zu verlassen, wenn sie das kind bekommt. die abtreibung hat sie bis heute nicht wirklich verkraftet. jetzt möchte sie dieses kind aber auf alle fälle bekommen, auch wenn es vielleicht schwer wird. sie überlegt, es ihrem mann einfach erst mal gar nicht zu sagen. aber ob das richtig ist und wie er reagieren wird, wenn er es erfährt? sie hat riesige ängste... und ich stehe irgendwie völlig hilflos daneben...was würdet ihr tun? habt ihr einen rat? danke und lg schneefrau
1 Antwort
hallo liebe schneefrau! deine bekannte ist gerade sehr unter druck durch diese ungeplante schwangerschaft! gut, dass du neben ihr stehst (wenn du dich auch hilflos fühlst). aber so ist sie wenigstens nicht ganz alleine! du, vielleicht kannst du sie auf die möglichkeit der beratung hier auf der plattform aufmerksam machen? da kann deine bekannte eventuell tipps bekommen, wie sie mit ihrem mann umgehen kann.... ermutigung und beistand jetzt in ihrer angst kann sie sicher gut gebrauchen. ich finde es schön, dass du dich so um sie sorgst. kannst du sie weiter ermutigen und ihr signalisieren, dass du sie gerne im moment ein stück weit begleiten willst? und dann hoffe ich natürlich mit euch, dass deine bekannte sich bald ohne angst auf ihr drittes freuen kann!! liebe grüße moni