Zurück

Es geht immer weiter - jedes Leben ist es wert!!!

Es geht immer weiter - jedes Leben ist es wert!!!
20.09.2011 15:42

Im März 2009 hab ich erfahren, dass ich ungeplant schwanger bin. Ich war am Boden zerstört. Ich war zu dem Zeitpunkt 34 Jahre und hatte zum Jahresanfang gerade erst die Firma gewechselt.

Ich arbeitete zuvor zehn Jahre als Filialleiterin mit Sonderfunktion bei Pimkie, und war immer sehr viel unterwegs im gesamten Bundesgebiet und meist mehrere Tage. Ich hatte nicht viel Zeit für meine Tochter die 2008 zur Schule kam und hatte ein schlechtes Gewissen. Darum war ich so froh und glücklich das ich bei Salamander anfangen konnte-als Filialeiterin in Leipzig und keine Reisetätigkeit mehr.

Ja und nun war ich schwanger!!!

Der Arbeitsvertrag war befristet, und wir wollten keine Kinder mehr, ich finde doch nie wieder Arbeit, und ich muss arbeiten ein Gehalt reicht nicht schließlich sind wir doch auch eben erst in die große Wohnung umgezogen 140 m2 müssen ja auch finanziert werden!!!!

Ich machte einen Termin bei ProFamilia, ich will mir einen Beratungschein holen und fertig....

Beim stöbern im Internet stoße ich auf ein Forum "gofeminin" und schreibe mir erst mal all die Last von der Seele, das tut gut, hilft mir aber nicht weiter....da bekomme ich unglaublich viele Antworten und mir wird empfohlen mich an "profemina" zu wenden. "Ja was" denke ich "die können auch nicht mein Leben für mich regeln" rufe aber trotzdem an. Meine Rückrufnummer wird notiert und es heißt ich werde zurückgerufen.

Puh...hoffentlich ruft da keiner zurück...ich will mit meinem Problem in Ruhe gelassen werden und bloß nicht drüber sprechen und schon gar nicht zu irgendwas überredet werden....ist ja eh noch kein richtiger Mensch...noch nicht fertig und kann nichts spüren....diese Sätze beten mein Mann und ich zu dem Zeitpunkt vor uns her!!!!!

Und dann kam der Rückruf....von Frau Scharrenberg. Sie wollte mich gar nicht überreden - zu nichts - sie hörte nur zu, fragte nach, hörte zu.Sie erklärte mir, was ich wo beatragen kann und wieviel Elterngeld ich bekomme - in etwa - und das es immer weiter geht. Sie vermittelte mir Kontakte zum Mütterzentrum, zu einer sehr netten Dame welche sich gerne als Babysitter zur Verfügung stellt wenn ich arbeiten gehe. Ja, ich habe immer einen guten Job gemacht, und ja wir haben sogar Platz für ein Baby, und nein ich war noch nie faul, und ja ich bin auch gut ausgebildet - Also warum sollte ich denn nicht wieder Arbeit finden?Das ging über eine Stunde und ich redete mich frei!!!!Das war zwei Tage vor dem Termin zum Schwangerschaftsabruch. Ich ließ das Telefonat noch mal vor mir ablaufen...und zwei Stunden später sagte ich den Termin ab.

Wir telefonierten die gesamte Schwangerschaft regelmäßig.

Als ich dann von Salamander gekündigt wurde, bekam ich erst mal kein Geld. Ich war beim Arbeitsamt gesperrt- es war eine fristlose verhaltensbedingte Kündigung - und musste auch warten bis zur Gerichtsverhandlung, schließlich hatte ich ja Kündigungsschutz. Das ganze zog sich fast drei Monate hin, und Frau Scharrenberg ließ mir völlig unbürokratisch Geld überweisen. Denn ich wusste in dem Moment nicht mehr wovon ich Lebensmittel einkaufen soll.

Die Kündigung musste zurückgezogen werden, und ich will hier noch erwähnen ich habe nichts falsch gemacht, nicht gestohlen und niemanden beleidigt, Salamander hat sich die Gründe nur ausgedacht und eine Kollegin überzeugt, was schlechtes gegen mich zu Papier zu bringen!!!! Das geliehene Geld zahle ich nun seit Anfang diesen Jahres völlig entspannt in kleinen Raten zurück, ich fühlte mich nie als Bittsteller und auch Frau Scharrenberg sagte immer ich soll mir keine Gedanken machen......

Unser kleiner Sohn kam am 10.11.09 gesund und munter zur Welt. Er ist unser Sonnenschein, ein freundliches Baby das jeden anlacht und auch seine große Schwester ist ganz verliebt in ihn.....vorgestern sagte mein Mann zu mir, dass er noch immer Gänsehaut bekommt wenn nur daran denkt, mit was für Gedanken wir uns Anfangs rumgetragen haben.

Ein Kind kann einem soviel Freude und Liebe geben. Alles ist lösbar und nichts auf der Welt ist es wert.........ich kann die Worte nicht aussprechen oder aufschreiben.....alle wissen was ich meine!!!!!

Danke profemina, Danke Frau Scharrenberg!!!!!

0 Antworten