Menü

Schwanger zum unpassenden Zeitpunkt

Zurück

Trotz Pille schwanger mit 18

Trotz Pille schwanger mit 18
Hallo ihr Lieben, Ich bin seit dem 2. April 18 und wohne auch seit diesem Tag bei meinem Freund. Die Pille nehme ich schon seit ich 16 bin, hab sie in den letzten Monaten auch kein einziges Mal vergessen. Dann bekam ich letzten Monat meine Periode nicht und meine Brüste fingen vor 2 Wochen ungefähr an plötzlich sehr auffällig viel zu wachsen und das auch jetzt noch. Also habe ich vorgestern einen Test gemacht und heute auch wieder. Ohne Zweifel - ich bin schwanger. Mein Freund (21) und ich sind überhaupt nicht begeistert, seine Eltern ebenfalls nicht. Ich hätte ab August ein FSJ angefangen, danach die Erzieherausbildung. Er macht auch eine Ausbildung bei der Stadt. Wir haben beide kein Geld für ein Baby, Platz auch nicht, da wir in seinem Elternhaus in einer 1-Zimmerwohnung wohnen. Ich will eigentlich nicht abtreiben, ich könnte mir das nie verzeihen und ich hab auch jetzt schon Schuldgefühle deswegen. Zur Adoption freigegeben könnte ich auch nicht, ich will das Kind nicht bei Fremden aufwachsen lassen und kann es auch nicht ohne mich aufwachsen lassen. Die meisten kennen ja die Reaktion der Kinder, wenn sie älter werden und das erfahren. Und die Abneigung danach der leiblichen Eltern gegenüber. Wir sind beide der Meinung, dass Abtreibung das Beste wäre.... Nur psychisch? Ich bin jetzt schon ziemlich kaputt... (
3 Antworten
Du Liebe, lass dich erstmal drücken Die positiven Schwangerschaftstests haben dich ganz schön überrumpelt. Das kann ich gut verstehen. Von heute auf morgen steht die Welt Kopf. Und die Hormone leisten jetzt auch ganze Arbeit und tragen zum Gefühlschaos bei. So eine Nachricht muss sich ja auch erst setzen. Das braucht Zeit! Du hast ja schon einen richtigen Plan für deinen beruflichen Werdegang. Das klingt nach einer verantwortungsbewussten und reifen jungen Frau! Ein FSJ und die Erzieherausbildung könntest du ja auch mit Baby immer noch machen, ein Jahr später damit beginnen. Da würde sich bestimmt eine Lösung finden lassen. Mit den Finanzen...da würde euch sicher Unterstützung zustehen. Und am Anfang braucht ein Baby gar nicht so viel Platz. Würde denn ein kleines Bettchen noch in die Wohnung passen? Wovor hat dein Freund denn bezüglich eines Babys besonders Angst? Schreib gerne wieder, wie es dir weiter geht. Würde mich freuen! Ich hoffe, du kannst heute Nacht gut schlafen und etwas zur Ruhe kommen! Ich schick dir ganz liebe Gute-Nacht-Grüße
Hallo blackangel! Das ist ein wichtiger Tag für Dich! Der 02.April 2019! Du hast drauf zugefiebert, dass du 18 wirst und ausziehen kannst. Endlich bei deinem Freund wohnen. - Und dann jetzt so schnell die Ernüchterung. Damit habt ihr natürlich nicht gerechnet, wenn es schon so lange ohne Schwangerschaft funktioniert mit der Pille und du sie ja auch nie vergessen hast. Ihr wolltet jetzt richtig schön durchstarten zu zweit. Zusammensein. Und nun kündigt sich gleich jemand an ... und für drei ist es fast schon eng in eurer kleinen Wohnung. Jedenfalls wäre es das bald, sobald das Kleine sich in Bewegung setzt ... Natürlich keine Begeisterung. Weil es so überraschend kommt und euch überrumpelt. Jetzt darfst du dir aber trotzdem erstmal Zeit geben und durchgehen, was das jetzt bedeutet. Ganz nüchtern. Ohne Begeisterung .... Auch bedenken, was es auf dein ganzes Leben gesehen bedeutet. Du willst Erzieherin werden. Sicher deshalb, weil du Kinder magst. Das FSJ ist wahrscheinlich schon in diese Richtung geplant, oder? Könntest du das FSJ auf die Erzieherausbildung anrechnen lassen als Praktikumsjahr? Du liebst also Kinder. Ihr beide wollt zusammenbleiben. Ihr habt immerhin schon einen kleinen Lebensraum für euch. Eure Eltern stehen also hinter eurer Beziehung, wenn ihr bei ihnen wohnen dürft. Also - bei seinen. Dein Freund ist schon älter und schon weiter auf seinem beruflichen Weg. Das alles sind schon mal Pluspunkte. Deiner Psyche käme eine Abtreibung nicht entgegen. Und für Psyche darfst du einfach auch "Seele" sagen oder "Ich". Und deine Seele ist wichtig. Du bist wichtig. Mit deiner Seele liebst du deinen Freund. Und deine Seele ist grade traurig ... weil sie keinen Weg sieht. Und solange kein Weg sichtbar ist, denkst du und dein Freund: Eine Abtreibung wäre das Beste. Das ist der Ist-Stand. Euer Gefühl zur Situation, die erstmal wie eine Sackgasse aussieht. Was müsste sein, dass du anders denken kannst? Andere Reaktionen von deinem Freund? Von seinen Eltern? Von deinen Eltern? Eine Aussicht, wie Platz und Geld reichen würden? Sicherheit, dass auch du deinen beruflichen Weg gehen kannst? Ihr seid doch am Aufbauen. Es fängt immer klein an. Das ist eigentlich das Schöne am Jung-sein. Und wenn man dann zurückblickt und sagt: Damals war alles so "klein" ... - und heute .... Was wir alles geschafft haben!! Lass deiner Phantasie jetzt Platz, dass du dir vorstellen kannst, wie es Anfang nächsten Jahres aussehen kann. Was schön sein kann. Was ihr bis dahin geschafft habt. Ich hoffe, dein Freund mag sich auch drauf einlassen. Dass ihr immerhin über Alternativen nachdenkt und nicht nur die Abtreibung als Möglichkeit seht. Meinst du, er lässt sich drauf ein? Lasst euch Zeit dafür und gönnt euch, das Gute zu sehen. Jung Eltern sein ist etwas ganz Besonderes. Und du könntest mit einem großen Vorsprung in die Erzieherausbildung gehen! Liebe Grüße von Layla
Hallo blackangel, wie war dein Wochenende? Seid ihr bisschen weitergekommen, habt ihr euch verständigen können? Besser verstanden in dem, was euch wichtig ist? Hat sich etwas Neues ergeben? Ich wünsch´ dir jetzt eine gute Nacht und einen guten Start morgen! Hast du eigentlich gerade Schulabschlussprüfungen? Du hast bisher nur von der Planung ab Sommer gesprochen. Prüfungen jetzt könnten dazu ja passen. Liebe Grüße von Layla