Menü

Ungewollt schwanger: Meine Situation

Zurück

Schwanger trotz 3monats spritze

Schwanger trotz 3monats spritze
ICH BIN TROTZ DER DREI MONATS SPRITZE IN DER 6. Woche schwanger.ich leide unter einer bipolaren Störung und habe schon zwei Kinder. Mein Partner hat aus einer vorigen Beziehung auch zwei Kinder und der große lebt bei uns seit 1 Monat. da ich nächstes Jahr eigentlich die Ausbildung anfangen wollte weiß ich nicht ob ich noch EIB kleines menschlein in die Welt setzen soll????
20 Antworten
Hallo Favole, bist wahrscheinlich noch ganz schockiert von der „schwanger“-Nachricht. Seit wann weißt du es, hast du erst vor Kurzem getestet? Oder warst du schon beim Arzt? Dass du nun erstmal gar nicht weißt, ob du das kleine Menschlein bekommen sollst, das glaub ich dir. Es kommt ja schon sehr überraschend 😮 , wenn du die Dreimonatsspritze hattest. Muss sich vielleicht erstmal alles setzen... Am Anfang kommt einem ja oft erstmal nur Panik und Sorgen in den Sinn, bis man sich wieder ein wenig hochgerappelt hat und bisschen mehr Boden unter die Füße bekommt. Wie geht es dir eigentlich so im Alltag mit deiner bipolaren Störung. Ich kann’s mir grad gar nicht so wirklich vorstellen, wie es für dich ist und ob du von daher auch Sorge hast. Nimmst du auch Medikamente? Und für nächstes Jahr hast du ja schon große Pläne. Wollte mal fragen, was du für eine Ausbildung machen willst, hast du schon was Konkretes in Aussicht? Ich kann mir ja vorstellen, dass bei euch oft einiges los ist, wenn alle beisammen sind. Da seid ihr sicher eine ganz schön lebendige Family. Und als Familienmutter ist man ja irgendwie meist die „Mitte“, die alles zusammenhält. Wie alt sind eigentlich deine Kids (und wer ist auf dem Bild ?)- und die von deinem Partner? Weiß er eigentlich schon, dass du schwanger bist? Ich hoffe jetzt für dich, dass du trotz der aufregenden Neuigkeit wieder langsam zur Ruhe kommst und sich deine Gedanken nach und nach sortieren. Hast du am Wochenende einen Moment, wo du irgendwas Schönes für dich machen kannst? Wünsch ich dir... und schick dir liebe Grüße, Jana
HALLO JANA, Ja ich war am Dienstag beim FA und ich bin 6ssw. Meine zwei sind 10 Jahre und im August 3 Jahre von mein freund der große ist 7 Jahre. Seit paar Jahren kann ich mein Alltag gut meistern auch wegen der Medikamente die ich nehme. Ich will eine Ausbildung zur heilerziehungspflegerin machen. Ich würde ja gerne mal was für mich machen nur geht das zeitlich alles nicht so das auf dem Bild bin ich mit meinem kleinen
ihr seid gut drauf auf dem Foto - jede Menge Lebensfreude Deinen Berufswunsch Heilerziehungspflegerin finde ich sehr wertvoll.... sich dem Menschen zuwenden, mit ihm arbeiten MIT seinen Besonderheiten (eine Bekannte macht das auch und hat mir erst diese Woche von ihren Erfahrungen erzählt – ein echt schöner Beruf!). Dafür ist man glaub’ ich geschaffen und du solltest den Berufswunsch auf jeden Fall im Auge behalten. Für nächstes Jahr hast du schon einen Ausbildungsplatz fest oder wie läuft das?! Das gibt dir ja noch relativ viel Zeit. Die bipolare Störung meisterst du schon seit Jahren gut. Du hast bestimmt viel im Umgang mit dir selber und den Menschen um dich herum gelernt. Du bist sicher sehr froh drum, dass es sich so gut stabilisiert hat. Diese Fähigkeiten darfst du alle mit in die Waagschale werfen, wenn du überlegst, wie es nächstes Jahr mit dem kleinen Menschlein und den Größeren und der Ausbildung gehen kann. Wie geht es euch als Familie - mit dem Familienzuwachs vor einem Monat? Für den 7-jährigen ist es eine enorme Leistung, sich bei euch einzugewöhnen. Du fängst wahrscheinlich einiges an Gefühlsregungen auf. Ein Zuhause schaffen ist ein großer Wert. Wo man angenommen wird und wachsen darf. Alle Achtung vor euch Ich wünsche dir mit allem ein gutes Wochenende. Liebe Grüße von Hanna
Ja die Ausbildung is mir nächstes Jahr sicher. Naja der 7 jährige hat viel scheiße mit erleben müssen von seiner mama und da kommt noch eine Gerichtsverhandlung wegen Körper Verletzung und wegen dem alleinigen Sorgerecht deswegen lebt er auch bei uns.
da bringt der Junge wirklich einiges in seinem Rucksack mit und ihr habt als Familie im letzten Monat enorm viel geleistet. Ich wünsche ihm und euch, dass diese Wunden mit der Zeit heilen. Die Geborgenheit bei euch als Familie tut ihm sicher sehr gut - auch wenn es am Anfang vielleicht nicht gleich so aussieht. Habt ihr denn eine Begleitung vom Jugendamt oder so? Da wird man eigentlich recht gut unterstützt. Wie geht es deinem Partner mit der neuen Situation? Ich kann mir gut vorstellen, dass euch das emotional ganz schön herausfordert. Einzeln und als Paar. Habt ihr die Möglichkeit, mal abends wegzugehen oder dass du als Mutter mal ein paar Stunden für dich hast?! Ich weiß nicht, was du dir da noch wünschen würdest... neben der Ausbildung. Damit du innen drin zufrieden bist. Liebe Grüße für heute Abend und eine gute Nacht dir. Herzlich, Hanna
Nein vom Jugendamt kommt keine Hilfe das is ja das traurige die sind alle über lastet bei uns. Ich versuche jetzt schon einen Termin bei einem Psychologen zu finden für ihn aber die Wartezeiten. Ja es is schon ne Herausforderung auch für mein Partner. Ich hab nicht die Möglichkeit mal weg zu gehen das ist ja das schlimme momentan. Mein Partner würde durchdrehen weil er über fordert wäre mit drei Kinder????
Hallo Favole, Mensch, Ihr seid echt einiges am Stemmen mit euren Kids! Das ist dann wirklich schade, wenn du an allem so gut dran bist und dich mühst Hilfe zu bekommen, aber dennoch nichts beschleunigen kannst. Wie lange sind dann so die Wartezeiten auf einen Termin beim Psychologen? Und „trotz allem“ habt ihr auch viel Spaß in der Family...wie man auf deinem netten Bild sieht! Mal abends weggehen oder so, ja, das würd ich dir so sehr wünschen! Ich glaub du sehnst dich richtig danach... Und das braucht man auch echt ab und an. Ist wahrscheinlich jetzt, seit ihr 3 Kinder zuhause habt, nochmal schwieriger geworden, stell ich mir vor. Konntest du davor deine Beiden mal abends bei deinem Partner lassen und alleine fortgehen? Und dass ihr als Paar gemeinsam was unternehmen könnt, ist vermutlich noch schwieriger zu organisieren. Ihr seid beide gefordert und das Maß an Belastung ist gut voll. Äußert dein Partner schon regelrecht Panik vor dem Gedanken mit noch einem Kind? Also er weiß, dass du schwanger bist, oder? Es ist ja dann das erste gemeinsame Kind für euch. Wie ist es eigentlich mit Verwandtschaft, Familie oder Freunden, habt ihr denn da jemand in Reichweite, den du mal zum „Babysitten“ bitten könntest? Jetzt hoffe ich einfach, dass du heute irgendwas Schönes mit deinen Lieben machen und ein bisschen Kraft sammeln konntest... Ich schicke dir liebwarme Grüße, Jana
Die Wartezeiten sind bis zu drei Monaten. Er weiß dass ich schwanger bin und freut sich mehr als ich,is ja auch klar er geht öfter mal weg und ich darf dann daheim auf alle aufpassen. Das ist etwas was er nicht versteht.da kann ich noch so oft mit ihm reden. Naja die zwei großen sind ja gerne bei oma aber mein kleiner eben nicht. Is n mama Kind und des nicht zu knapp. Da wird es dann schon schwieriger
Hey Favole auf deinem Titelbild sieht dein Kleiner ziemlich glücklich aus... klar, er hat ja auch Dich hinter sich! Und du machst echt einen coolen Eindruck, als würde dich so leicht nichts aus der Bahn werfen... Die Situation, dass sich trotz Verhütung noch mal ein kleines Leben bei dir eingeschlichen hat, verunsichert dich jetzt aber schon. - Verständlich, du hast dich schließlich auf die 3-Monatsspritze verlassen... Ist dein Partner auch der Vater deiner ersten beiden Kinder? Dadurch, dass du seit einem Monat auch noch ganz für seinen Großen da bist, kommt jetzt wirklich viel für dich zusammen. Da hast du echt was zu leisten! Bist du eigentlich wegen der bipolaren Störung therapeutisch in guten Händen? - Für die Ausbildung zur Heilerziehungspädagogin bringst du meines Erachtens „praktisch“ schon viel mit! Wann würde die Ausbildung nächstes Jahr eigentlich beginnen? Ich fühle mit dir, weil du dir grade irgendwie gar keine Auszeit von deinem (sehr vollen!) Alltag nehmen kannst. Vielleicht könnte ja die Omi mal zur „Papa-Unterstützung“ zu euch kommen? Damit du mit einer Freundin weggehen oder einfach mal was für dich machen kannst! Was denkst du würde dir jetzt gut tun? Ich wünsch’ dir sehr von Herzen, dass du für dich findest was du brauchst um einfach zu deinen ursprünglichen Kräften zurück zu kommen. Ich glaube nämlich, du bist eine sehr starke und liebevolle Mami und es wird dir eben zugetraut, nochmal einem kleinen Menschlein das Leben zu schenken! Ganz liebe Grüße von Felicia
Hallo, Naja hab schon einiges erlebt da lernt man ruhig zu bleiben.nur diesmal geht das nicht .nein mein Partner ist nur der Vater vom zweiten Kind. Therapeutisch bin ich in guten haenden mittlerweile. Ja meine Mutter hat momentan selbst bissel stress.
also so wie ich dich versteh, hängt halt echt irgendwie sehr viel an dir. Deine Mum kann dir grad nicht so unter die Arme greifen, dein Kleiner klebt sehr an dir und will auch gar nicht weg. Dann der Sohn von deinem Freund, für ihn bist du ja jetzt auch Mama. Und mit der psychologischen Hilfe, da braucht es ja wirklich auch einen langen Atem bei den Wartezeiten... Hast du selbst eigentlich zwei Jungs oder ist das Große ein Mädel? Wie geht es dir da mit allem was Schule und Kindergarten betrifft? Will ja alles unter einen Hut gebracht werden. Sind denn grad Ferien bei euch? Und dein Partner...er freut sich über das Baby. Du jetzt nicht so, kannst nicht gelassen bleiben wie sonst. Dann ist es diesmal anders. Ist momentan dein „Akku leer“? Oder was hat sich noch verändert? Ist es vielleicht auch, dass du die Ausbildung geplant hast und das ja nächstes Jahr ein bedeutsamer Schritt für dich ist? Ist das eigentlich dann deine 1. Ausbildung, hast du dafür der Kinder wegen lange zurückstecken müssen? Oder machst du eine 2. Ausbildung? Wie alt (jung ) bist du eigentlich? Ich wünsch dir heut einen guten Tag und viel Kraft für alles! Liebe Grüße von Jana
Also die große ist ein Mädchen und ab Freitag sund bei uns Ferien. Ich bin 25 und ja musste zurück stecken,das wäre meine 1 Ausbildung deswegen is es mur ja si wichtig weil ich schon zu lange gewartet habe oder bzw musste. Ja mein freund is immer gleich über fordert mit allem deswegen bleibt so einiges an mir deswegen kann ich momentan auch hier nicht rau . Jetzt hab ich heute einen Arzt Termin bein Internisten wegen meinen Venen weil ich kaum laufen kann und hoffe dass nix operiert werden muss oder so sonst drehen daheim wieder alle durch wenn ich ned da bin oder mich nicht richtig bewegen darf. Is zur zeit alles ekelhaft
Hallo Favole ...mit 15 hast du deine Tochter bekommen! Verständlich, dass du bisher keine Ausbildung machen konntest. Dafür bist du jetzt aber eine tolle junge und routinierte Mami die alles super im Griff hat! Das ist doch immerhin auch was. - Ich finde das großartig! Kann dich aber verstehen, dass du dir jetzt mal Tapetenwechsel wünschst. Habt ihr vielleicht in den Ferien was geplant? Irgendwie Urlaub? Ich würd’s dir nämlich sehr wünschen, einfach um deinen Akku wieder aufzuladen... Hoffentlich ist das mit deinen Venen nichts Ernstes und es gibt andere Alternativen zur Linderung als eine Operation. Hattest du das schon mal? Kaum laufen zu können klingt nach großem Druck und Schmerzen in den Beinen. Vielleicht helfen auch Massagen oder bestimmte Bewegungen!? Auf jeden Fall viel Wasser trinken... besonders jetzt wenn’s immer so schwülheiß ist. ...ich bin auch eine die "trinken" immer vergisst Du und wenn's wirklich sein sollte, dass du dich „schonen“ musst, bekommst du vielleicht von der Krankenkasse eine Familienhelferin an die Seite, was meinst du? Ich schick’ dir sehr mitfühlende Gedanken und drück’ dir jedenfalls beide Daumen dass sich alles was für dich grade so schwer ist gut lösen lässt! Felicia
Hallo Favole, wie geht’s dir in der neuen Woche? Was hat der Arzt wegen der Venen gesagt? Ich hoffe auch, dass es sich ohne OP wieder bessert. Beine hochlegen tut ja auch immer gut - aber du kennst diese Tipps bestimmt auch (lässt sich gut beim Vorlesen machen). Wie geht es euch in euren Ferien sonst so? Mit der Arbeitsaufteilung daheim habt ihr euch noch nicht so einigen können. Du klingst frustriert. Was meinst du, wieso es ihm so schwerfällt, da etwas mehr auf deine Wünsche einzugehen?! Du schreibst, er fühlt sich schnell überfordert. Habt ihr vielleicht Freunde, die auch Kinder haben - und könnt euch da mal austauschen... Manchmal hilft es, mal einen Input von außen zu bekommen. Vielleicht könntet ihr auch mal zusammen zu deinem Therapeuten – wenn du da eh noch hingehst. Veränderung ist immer möglich. Womöglich ist grade die Zeit jetzt ein neuer Anstoß dafür. Gib nicht auf Ich schick’ dir viele liebe Grüße und wünsche dir noch einen guten Tag heute. Herzlich, Hanna
Hallo Hanna, ja ich muss jetzt Donnerstag ins kh in die Gefäß Chirurgie und abwarten was da noch raus kommt wenn es dumm läuft müssen die Venen entfernt werden und ich darf paar Tage im oh bleiben. ( Wir haben Freunde mit Kindern aber er hätte am liebsten dass ich daheim bei die Kinder bin und ja nix anderes mache ausser Haushalt und Kinder groß ziehen und das ist wirklich frustrierend. Ich komme nicht raus während er immer wieder woanders i st und mir keine Antwort gibt wo. Es is einfach ärgerlich und ich bin am überlegen ob ich es nicht mal so mache wie er,da er ja kaum mit mir spricht,oder so, dass ich einfach mal mit ner Freundin ins Kino geh während er mal aufpassen darf.
würde ich sagen - dann geh' doch gleich noch morgen ins Kino. Wenn es dir gut tut und wegen der Beschwerden mit deinen Beinen geht. Und wenn du das wirklich willst natürlich. Könnte gut sein, dass es ein bisschen heilsam für deinen Freund ist. Und der Anfang für etwas neues zwischen euch Dass du ins Krankenhaus musst, tut mir leid. Wie geht's dir damit? Ich hoffe, die Ärzte erkennen gut, was dran ist. Mit der Schwangerschaft ist soweit alles in Ordnung? Ich wünsche dir sehr, dass du bei dem allen trotzdem ein bisschen zur Ruhe kommst. Das Loslassen ist als Mutter oft eine besondere Herausforderung. Oft merken die Kinder aber nach so einer besonderen Zeit nochmal mehr, was sie an der Mama haben. Und der Mann im Haus auch... Wahrscheinlich bist du auch noch am Organisieren, wer nach ihnen schaut. Oder bekommst du eine Familienhilfe für die Zeit?! Ich wünsche dir sehr, dass alles gut klappt! Liebe Favole, alles, alles Liebe für dich - und ganz gute und baldige Besserung! Hanna
habe ich mir gerade durchgelesen. Und es fällt mir mehrfach auf, dass Du schreibst, dass Du auch gerne öfters mal fortgehen würdest. Vielleicht würde es Dir helfen einen Babysitter 1 Mal in der Woche für einen Abend zu haben. Wo dieser dann auf Deine Kinder aufpaßt und Du frei hast. Dies hieße Du könntest mal gemeinsam mit Deinem Mann weg oder allein einfach mal das tun, was Dir gut tut. So ein freier Abend trägt Dich durch die kommende Woche mit all seinen Herausforderungen durch. Wenn Du auch sonst alleine bist, hilft es vielleicht auch eine Schülerin kommen zu lassen. Die jeden Abend beim Abendessen dabei ist und dann den Tisch abräumt. Schüler bekommen nicht ganz so viel und diese Hilfe kann eine ungemeine Entlastung sein. Denke doch mal darüber nach, was Dir gut täte. Alles Gute Tupptip
wie geht es dir wohl inzwischen?! Wie ging’s dir im Krankenhaus? Man konnte dir hoffentlich gut helfen und es ging vielleicht doch ohne OP. Ich weiß nicht, wie das während der Schwangerschaft wäre. Und deine Kinder habe die Zeit auch gut verkraftet?! Vielleicht magst du ja nochmal kurz schreiben. Ich wünsch’ dir alles, alles Gute und auch, dass du und dein Freund euch einander immer besser verständlich machen könnt, was jeder sich wünscht und braucht. Und dass du für dich doch immer wieder was findest, was dir Kraft gibt und gut tut. Ganz liebe Grüße von Hanna
Ich muss jetzt am 22 .8 noch mal ins kh weil die nicht wussten was sie machen sollen mit mir, also weiter mit schmerzen rumlaufen. In der Zwischenzeit war der kleine Sohn da von meinem freund,des war ne Woche.also ich weiß nicht was diese Mutter mit die Kinder macht aber normal is das nicht. Und Jugendamt macht auch nix. Eigentlich wäre er drei Wochen da wollte aber nach einer Woche wieder heim weil es mit die anderen Kinder und Tiere zu stressig bei uns war für ihn. Einfach unglaublich. Ein Kind das weder spricht noch spielt oder isst.weil die mama es ihm verboten hat
Hallo Favole, jetzt wollt ich einfach mal fragen, wie es dir geht. Hoffentlich sind deine Venenschmerzen besser geworden? Würde ich dir soo wünschen! - Wie konnte man dir denn helfen bei dem Termin im Krankenhaus? Operieren jetzt in der Schwangerschaft geht ja wohl kaum, nehme ich an. Was gibt es noch für Möglichkeiten? Mensch, und was du alles stemmst, finde ich beachtlich! Da wart ihr ja dann eine ganz schön große Familie, als der Kleine von deinem Freund auch noch da war. Wie alt ist er? Das war sicher nicht leicht, wenn ich dran denke, was du erzählt hast. Da musstest du ja einiges auffangen und ertragen, wenn seine Mutter ihn so erzieht. Hoffentlich kannst du dir ab und zu mal eine kleine Auszeit gönnen, damit du alles durchhalten kannst, und wenn’s nur stundenweise ist. Haben eure Kinder denn noch Ferien oder ist schon wieder „Normalbetrieb“ mit Schule und Kindergarten? Ich wünsche Dir eine gute und möglichst problemlose Zeit! Liebe Grüße von Jana