Menü

Schwanger und er will das Kind nicht

Zurück

Ungewollt schwanger, er lässt mich sitzen

Ungewollt schwanger, er lässt mich sitzen
Hallo ihr lieben, Dies ist mein erster Anlauf in einem Forum um Hilfe zu bitten. Mein Name ist Sara, ich bin 27 Jahre alt und dies ist meine erste Schwangerschaft. Ich befinde mich aktuell in der 8SSW. Ich nahm die Pille, welche irgendwie nicht gewirkt hat und jetzt bin ich schwanger. Mein Freund mit dem ich aktuell zusammen wohne (wir haben erst letzten Monat eine große geräumige Wohnung bezogen) will das Kind nicht. Er stellt mich an die Wand und meint, wenn ich es behalte will er weder mich noch dieses Kind je wieder sehen. Ich bin mitten in meinem Studium weiß nicht wo ich jetzt hin soll und was ich machen soll. Aber abtreiben finde ich jetzt keine schöne Option. Ich bin einfach verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Gibt es hier einige Alleinerziehende Mütter mit denen ich mich austauschen könnte? Liebe Grüße und Danke
4 Antworten
Hallo Emilia, eine ganz schön enge Situation für dich - und Du findest beim Schreiben im Forum wieder bisshen "Geräumigkeit". Gut, dass Du das gewagt hast! Ja, Du, das fällt mir echt so auf: in der geräumigen neuen Wohnung "an die Wand gestellt" (wenn wohl auch nur bildlich gesprochen). Das ist hart! Das hattest Du Dir sicher gar nicht so vorgestellt. Überhaupt, dass es trotz Pille zu einer Schwangerschaft kommen kann. Erst will man ja mal sehen, wie es zusammen geht, wenn man nun zusammen wohnt. - Das schockt ihn wahrscheinlich auch so. Und das macht seine heftige Ablehnung bisschen verständlicher .... (aber nicht erträglicher ...). Hier im Forum schreiben leider viele nicht, wie es weitergegangen ist, und wie sie allein mit dem Kind (oder auch mehreren) zurechtkommen. Aber die Situation kennen viele Frauen! Und ich finde es mutig, dass Du gleich in die Richtung denkst: Das schaffe ich auch alleine! Vielleicht nimmt das für ihn auch schon den ersten Druck raus. Dann kann (muss?) er sich nämlich entscheiden: Bleibe ich oder lasse ich diese junge Frau mit meinem Kind sitzen? Ist alles noch ganz frisch, kurze Zeit nach dem Test oder Arzttermin? Gab es von seiner Seite nach der ersten Reaktion auch eine zweite? Vielleicht ein bisschen milder? Und was machst Du seither? Ihm gegenüber und überhaupt? Erzähl doch einfach noch ein bisschen: Freundeskreis, Familie, Vorstellungen von Deinem Leben, Möglichkeiten hinsichtlich Versorgung, Wohnung ... Liebe Grüße von Layla
wenn Dein Freund das Kind nicht will, dann ist er Dein nicht wert. Denn das Kind ist ein Teil von Dir. Und wer das Kind ablehnt, der lehnt damit Dich ab. Es kann nicht darum gehen, was Dein Freund will, denn das Kind wächst in Dir heran. Ein Studium ist auch als alleinerziehende Mutter machbar, auch wenn es nicht immer einfach ist. Da mußt Du frühzeitig anfangen manches zu planen. Selbst Auslandssemester sind als alleinerziehende Mutter möglich. Lass Dich an dieser Stelle nicht entnutigen. In Dir wächst ein einzigartiges Orginal heran. Alles Gute Tupptip
Hallo sara, Ich habe genau in deinem alter in derselbe ssw erfahren als ich schwanger war. Ich habe das kind allein grossgezogen,hatte vorher mit jemanden zusammengewohnt der meinte das ich abtreiben soll usw... Ich habe mich gegen ihn und für das kind entschieden und es nie bereut.leider hatte ich nicht wirklich unterstützung und stand ganz allein da..aber es ging und trotz all der angst u dem stress will ich mein kind nieeee missen..ich habe noch nie etwas so geliebt woe mein kind u es hat mich und es zusammengeschweisst u wir haben eine enge bindung..das ist jetzt 6 jahre her und ich war nie so glücklich wie mit meinem mäuschen jetzt.ich kann dich nur ermutigen😄U SCHAFFST DAS AUCH ALLEINE ????????
Hallo Sara, sorry - ich hatte das mit Deinem Namen übersehen. Du hast Dich ja richtig vorgestellt und ich habe Dich einfach Emilia genannt. Wie geht es Dir heute? Helfen Dir die Antworten, die Du bekommen hast? Und Du, liebe Sheherazade, Du machst Sara so viel Mut - und in Deinem eigenen Thread steht so ein trauriger Satz. Darf ich fragen, was Dein Freund genau gesagt hat? Kannst Du Dich - für den alleräußersten Fall, dass Dein Freund sich überhaupt nicht einstellen kann .. obwohl dieses Kind doch sein Kind ist .. - auch so ermutigen. Sagst Du Dir auch bzw. wieder: Ich schaffe das auch alleine!? Dir, Sara, und Dir, Sheherazade - einen guten Tag, trotz der vielen Schwierigkeiten! Das, was man ansieht, wird größer: Also - gut auf die Kraft sehen, die ihr habt! Ganz liebe Grüße von Layla