Menü

Schwanger & Beziehung kompliziert

Zurück

Neue Beziehung, jetzt ungeplant schwanger, was soll ich tun

Neue Beziehung, jetzt ungeplant schwanger, was soll ich tun
Hallo Zusammen Ich habe hier verschiedene Nachrichten gelesen und trotz meiner Unsicherheit, habe ich hier ein gutes Gefühl, meine Gedanken und Ängste zu erzählen um eine neutrale Meinung zu bekommen.. Ich erzähle euch sonst einmal von mir. Ich bin 24, habe einen guten Job eine tolle Familie und seid 4Monaten einen tollen Mann an meiner Seite. Ich hatte in den letzten Jahren immer ‘ein bisschen Pech’ mit Männern, ich wurde nie so geliebt wie ich es verdient hätte, jeder Mann hat in mir eine Unsicherheit ausgelöst die sich auf die Beziehung ausgewirkt hatte und auf meine Psyche. Als ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe war es von Anfang an anders, von meinem tiefen inneren haben wir gemerkt dass es stimmt. Dass wir uns lieben und uns unsere Zukunft gemeinsam ausmalen. Soweit so gut.. Vor ca 1 Woche habe ich dann diesen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Ich fange an zu weinen und weiss nicht wo mir der Kopf steht. Ich habe mir direkt gesagt dass das viel zu früh wäre, wir wollten noch so viel zusammen erleben, ungezwungen und spontan.. Am Abend bin ich dann zu Ihm gefahren und habe es Ihm erzählt. Er war auch schockiert, dachte dass er träumen würde.. Ich musste weinen und er hat mir gesagt dass er mich liebt und dass diese Situation nichts ändern werde an seiner Liebe, das war sehr süss von ihm. Ich habe mir schon wieder die schlimmsten Szenarien ausgemalt, einfach weil ich so viele schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht habe. Seit diesem Dienstag haben wir jeden Tag unendlich viele Gespräche..alle aus seiner und aus meiner Verwandtschaft sagen dass sie für uns hier sind egal wie wir uns entscheiden, dass ist schon eine grosse Last die ich somit abgeben kann, sowieso da wir ja noch nicht lange zusammen sind und unsere Familien jeweils doch so positiv reagiert haben, gibt es einem ein gutes Gefühl. Nichts desto trotz, hören diese Gedanken nicht auf, was ich tun soll. Auf der einen Seite fände ich es richtig süss mit ihm ein Kind zu bekommen. Ich denke auch dass wir das schaffen könnten, dann kommen aber wie aus dem nichts Gedanken, dass das eine zu grosse Belastung wird für uns zwei, wenn er nicht 100% dahinter steht, kann ich mich doch nicht für ein Kind entscheiden. Er sagt mir ich darf entscheiden er steht zu mir, aber es wäre mir lieber wenn er dann sagen würde, ‘ja ich will das Kind mit dir’. Dann fangen die Gedanken an, dass alles einfacher wäre, wäre das nie passiert. Wir wollten diesen Sommer nach Griechenland und unsere ersten Gemeinsamen Ferien geniessen. Wenn ich das Kind behalte werde ich ca in der 27/28 SSW sein.. Darf man da überhaupt noch in die Ferien?! Wir wollten noch Velo Ausflüge machen, gemütliche Grillabende mit Freunden etc. Dann fängt die Panik wieder an und ich stehe wieder am Anfang. Ausserdem habe ich eine totale Angst vor einer Abtreibung, man hört von allen Seiten dass es den Frauen danach gar nicht gut gehe, Sie psychisch instabil werden, unglücklich sind usw.. mir macht dass sehr angst, weil ich sonst schon sehr oft dazu neige mir die Schuld für alles zu geben. Wenn ich aber Schwanger bin, und ein Kind auf die Welt bringe, wird unser Sexleben immer noch gleich schön sein? Wird er mich immer noch attraktiv finden? Wird unsere Liebe so sein wie jetzt? Oder noch schlimmer werde ich dann das Gefühl nicht los die falsche Entscheidung getroffen zu haben?! ???? Es tut mir leid für den grossen Text, aber es het jetzt schon gut getan diese Dinge eimal auszuschreiben.. Aber ihr seht ich bin komplett durcheinander???????? ❤️
9 Antworten
Guten Morgen wünsche ich dir! Ich habe jetzt überlegt, wie ich dich überhaupt anreden kann. Und dann fiel mir auf, dass es der Dienstag war, der 17.03.2020. So eine Art "Stunde Null" für dich. Ein wirklich neuer Anfang, eine neue Zeitrechnung. Und du ziehst Bilanz und blickst in die Zukunft. Seit Dienstag nochmal anders als die letzten Monate. Dass du mit diesem Mann zum ersten Mal spürst, dass es stimmt und du geliebt bist, wie du bist, ist wunderschön!!! Das Kind könnte die prompte Antwort auf eure Übereinstimmung für eine gemeinsame Zukunft sein. Ich verstehe, dass du gerne ein "Ja, ich will dich auch jetzt so und ganz wie du bist mit Kind" hättest. Das wäre mehr als deine Familie sagt. Ich glaube, das ist der Unterschied. Von Außenstehenden ist es eine große Entlastung, wenn man hört: Du machst das schon gut. Wir stehen auf jeden Fall hinter dir. Das heißt auch: wir reden dir nicht rein. Pardon: Wir reden euch nicht rein. Deinen Freund betrifft es aber näher. Vielleicht traut er sich auch nur die Worte sagen wie deine Familie (und seine), weil er merkt, dass es dir guttut. Ich weiß, es ist nicht so einfach, dem Mann zu sagen: "Sag´doch bitte zu mir ..." Sein "Ja, ich will das Kind mit dir" würde dich sicher trösten und beflügeln. Und die Sorgen in ein anderes Verhältnis setzen. Deine Sorgen gehen ja hauptsächlich um die Beziehung und ob ihr es weiterhin schön haben werdet und die Liebe hält. Sie bekommt durch ein Kind eine andere Qualität, eine neue Dimension hinzu, könnte man fast sagen. Aber auf jeden Fall wird eure Liebe und Verbindung dadurch größer. Klar wünscht man sich Freiheit und schöne Erlebnisse zu zweit. Das sollt ihr auch weiterhin haben! Die Erlebnisse werden nicht weniger, sondern anders. Eine Geburt miteinander durchzustehen - was Größeres kann man kaum erleben. Und dann einen Menschen sehen, den es nur gibt, weil ihr euch liebt. Das meine ich mit Verhältnis. Was kommt überhaupt da heran? Der Flug nach Griechenland ist in der mittleren Schwangerschaft gut möglich! Am Anfang und am Ende einer Schwangerschaft sollte man nicht fliegen. Es könnte genau passen. Ihr könnt euch weiterhin drauf freuen. Außer die aktuelle Gesundheitslage dauert bis dorthin an. Da merkt man dann wieder auf andere Weise: Was ist das, was wir uns vorstellen, im Verhältnis zu dem, was tatsächlich ist? Wir erzählen unserem ersten Kind gern von dem Urlaub, in dem er schon "dabei" war ... Das hat einen besonderen Glanz. Velotouren und grillen mit Freunden - wenn ihr die ersten in eurem Freundeskreis seid, seid ihr eben die "Trendsetter" und zeigt, was alles geht mit einem kleinen Kind. Und dann mit einem größeren. Die Traurigkeit, die du spürst, kann ich auch gut verstehen. Für dich verändert sich sehr viel. Du bist gefordert. Du spürst jetzt schon die seelische Veränderung. Die Hormone spielen da auch eine Rolle. Die Achtung, die dein Freund dir dafür entgegenbringt, wird dich trösten und ermutigen, das alles zu durchleben. Vielleicht magst du ihm doch sagen, was du dir jetzt von ihm wünschst!? Habt einen guten Tag zusammen! Layla
Hallo, ich denke es ist normal erstmal ganz durcheinander zu sein, wenn sich eher ungeplant ein Kind ankündigt. Auch deine Fragen sind ganz verständlich. Zur Frage ob du für deinen Partner in und nach der Schwangerschaft noch attraktiv bist - ich glaube, dass dort, wo die Liebe ist, der Partner immer auch schön empfunden wird. Und dass dein Partner gleich gesagt hat, dass er zu dir steht, finde ich sehr schön. Immerhin ist es kein geplantes Kind. Er braucht ja auch Zeit, sich an die Tatsache zu gewöhnen, dass er Papa wird. Also das würde ich auf keinen Fall negativ bewerten. Gebt euch Zeit und Ruhe. Die Liebe - auch zum Kind - ist ein wunderbares Geschenk.
Ein liebes Hallo zu dir! 17032020 Wie geht es dir? Magst du wieder schreiben? Ich habe dir ja auch lang geschrieben, viele Gedanken, und eine andere Userin kurz. ... Darauf kommt es nicht so an, ob lang oder kurz. Ich würde gerne wieder von dir lesen. Was für Gedanken bringt für dich die Corona-Krise zusätzlich? Macht es dir deine Sorgen wegen Schwangerschaft und Kind mehr oder eher kleiner und relativer. Ich glaube, die Menschen erleben es ganz unterschiedlich. Einige kommen zur Ruhe, andere gerade gar nicht. Was "macht es mit dir"? Kannst du mit deinem Liebsten zusammen sein? Mehr oder weniger als sonst? Wie geht es ihm? Ich finde es gerade schön, dass so viel Sonne ist, wenn auch kalt. Ich gehe gerne raus, wenn ich kann. Ich laufe oder fahre mit dem Rad (Velo - wie du gern sagst, als Schweizerin, nehme ich an, oder?). Liebe Grüße zu dir! Layla
Hallo Schön, dass es mit deinem Freund von Anfang an anders war und es für euch beide stimmt, ihr euch liebt und über eine gemeinsame Zukunft nachdenkt. An seiner Liebe wird sich nichts ändern. Das ist ja wirklich süss von ihm. Wenn eure Familien hinter euch stehen, dann ist das auch zusätzlich viel wert. Hat er denn gesagt, dass er nicht zu 100% dahinter steht? Einige Frauen wünschen sich, dass der Mann eine klare Ansage macht. Vielleicht musst du ihm sagen, dass es dir lieber wäre, wenn er sagen würden, er wolle das Kind mit dir. Ob du im Sommer nach Griechenland reisen kannst, steht momentan in den Sternen. Es kann sein, dass das nicht möglich sein wird wegen des Corona-Virus. Grillabende werden möglich sein, halt ohne Alkohol. Ausflüge sind sicher auch möglich, gut ist sicher auch schwimmen zu gehen. Die Schuld musst du dir nicht geben. Für eine Schwangerschaft braucht es immer zwei und nie nur eine Person. Dein Freund wird dich sicher noch attraktiv finden. Ein Schwangerschaftsbauch kann ja auch was ganz schönes sein. Ich hoffe, du kannst dich sortieren und siehst deinen Weg. Lieben Gruss!
Ein liebes Hallo von mir, ich habe überlegt, was ich dir schreiben soll, etwas, das dir Mut macht zum Kind. Ich selber bin davon überzeugt, dass jedes Kind wertvoll ist - ich wünsche mir so sehr, dass du dich für das Kind entscheidest. Ich bin selber 24 und Mama und beantworte deine Fragen basierend auf meiner eigenen Erfahrung. Ja, du kannst reisen als Schwangere! Grillabende mit Freunden, Fahrradausflüge auch alles möglich! Es wird anders ja, es ist ja immer ein kleines schutzbedürftiges Wesen dabei. Es ist aber nicht so, dass man das Gefühl hat, verzichten zu müssen. Die Bedürfnisse verschieben sich eher, also statt Abenteuer eher Sicherheit. Man muss lernen Aufgaben abzugeben (den Grillabend nicht alleine organisieren zu können zb). Aber dafür hat man ja Freunde. Die Reisen werden nicht schlechter, aber ruhiger. Die erste Zeit zb. braucht man seinen Mittagsschlaf. Ansonsten gibt das gute Stillen große Flexibilität (Essen ist immer dabei, mit allen Nährstoffen, warm, steril, man kann das Kind gut beruhigen). Es ist nicht einfach, die erste Zeit, wenn die Babys weinen, man weiß nicht warum. Wenn sie nicht laufen, wenn sie eigentlich den ganzen Tag bei Mama/Papa auf dem Arm liegen wollen. Sie werden älter, langsam Stück für Stück selbstständiger, man darf sie begleiten auf diesem Weg und über ihre Entwicklung staunen. Das macht glücklich zu sehen, wie sie lernen! Zum Sexleben - warum sollte es schlechter werden? Der Körper verwandelt sich nicht soviel, bzw. er "normalisiert" sich wieder. Die Lust zueinander, das Bedürfnis nach Nähe, das bleibt. Ja klar, Wochenbett, ist eine große Ausnahmesituation. Es ist schon so, dass man nicht so spontan sein kann mit Kind, man sich anpassen muss, kreativ sein. Aber wie gesagt, es ist trotzdem schön zusammen zu sein. Man bleibt definitiv ein Liebespaar und auch noch eines mit einem gemeinsamen Kind. Ob du es bereuen wirst, das Kind nicht zu sehen, weiß ich nicht. Es kennenzulernen, allerdings, denke ich, wirst du dich freuen. Ich hoffe, dir tun meine Gedanken gut Mit besten Wünschen und Grüßen! Bleib gesund, zusammen mit all deinen Lieben! Yom
Hallo Liebe Layla Es tut mir sehr leid das ich mich erst jetzt auf deine Kommentare schreibe. Die letzten Wochen waren für mich wirklich sehr sehr schwierig, ein riiiesiges auf und ab. Ich danke dier aber vielmals für die lieben Worte, sie haben mich wirklich berührt und auch zum nachdenken gebracht. Vor ca 2 Wochen haben wir uns dann entschieden das Kind zu behalten Seit der Entscheidung geht es mir besser, die ersten Tage kam ich zwar von dem Entscheid nicht weg dass es falsch ist das Kind zu behalten aber auf wundersame weise war der Gedanke von einem Tag auf den anderen Weg, jetzt kommen nur noch so minigedanken die mir sagen ‚was machst du hier überhaupt‘ Aber nichts schlimmes. Ich freue mich dass ich dieses Erlebnis mit meinem Partner teilen kann, ich habe auch mittlerweile das Gefühl, dass uns diese Erfahrung wirklich aneinander schweisst. Durch die jetzige Situation verbringen wir viel Zeit miteinander aber wir meistern das sehr gut. Eine gute Zeit um sich für das Zusammenziehen vorzubereiten! Ich hoffe es geht dir/Ihnen auch gut und hatten ein schönes Osterwochenende! Das Wetter hat ja super mitgespielt dass man es im Garten oder auf dem Balkon geniessen konnte Liebe Grüsse 17032020
Eine wunderbare Nachricht. Das freut mich sehr. Alles Gute, viel Freude und Gottes Segen für eure kleine Familie auch von mir.
Liebe 17032020, ich freue mich sehr, dass du dir inzwischen nur noch die Gedanken "was machst du hier überhaupt?" machst! Da steckt Humor drin! Seit dem Tag, an dem die Zweifel weg sind, kannst du deine Kraft und Energie und deine Ideen auf euer Zusammenleben und den "Nestbau" konzentrieren. Es wird bestimmt schön. Und ich freue mich, dass du so zuversichtlich geworden bist, was eure Beziehung angeht und ihr es gut miteinander habt. Ja, ich genieße das schöne warme Wetter auch sehr! Liebe Grüße von Layla - und schreib´ gerne mal wieder hier! Wie ihr das macht, was euch gefällt - einfach zu dritt!
Wie toll! Ich freue mich! Und diese Minigedanken sind ok. Denn ihr macht etwas total spannendes, neues, verantwortungsvolles. Alles Gute euch!