Zurück

Abtreibung mit Myfegine, trotzdem schwanger!

Abtreibung mit Myfegine, trotzdem schwanger!
Hallo ihr lieben, ich bin 29 jahre alt und habe eine 2 jährige Tochter.. ich bin durch eine Vergewaltigung meines Ex Mannes schwanger geworden und habe dies recht früh bemerkt bereits vor ausbleiben meiner Periode.. Für mich war klar das dieses Kind nicht in Frage kommt, da es gegen meinen willen passiert ist.. Ich bekam nach der Konfliktberatung von meinem Gyn. Myfegine und Cytotec um die Schwangerschaft zu beenden. am selben Abend sind heftige Blutungen eingetreten sowie Gewebe.. Diese Blutung wurde von tag zu tag weniger. Als ich nach 2. Wochen zur Nachuntersuchung sollte ist meine Tochter schwer krank geworden ich musste sie betreuen und mir ging die Nachuntersuchung unter zwischenzeitlich bekam ich meine Periode.. Nun ist es so das ich Bauchschmerzen Schmierblutungen ab und zu bekomme ich weiss nicht was mich dazu gebracht hat aber ich machte heute einen Schwangerschaftstest und der war “positiv” kann es wirklich sein das trotx Blutung weiterhin eine schwangerschaft besteht? Oder kann es auch Rest HCG sein? ich waere sonst in der 16. Woche und weiss einfach nicht weiter..
1 Antwort
Liebe Sofia-Lilli, du hast in den letzten Wochen viel durchmachen müssen... wie es zur Schwangerschaft kam - es muss alles sehr, sehr schlimm für dich gewesen sein Es tut mir sehr leid. Du bist hoffentlich vor deinem Ex-Mann in Sicherheit. Oder begegnet ich euch noch, weil er vielleicht der Vater deiner Tochter ist?! Mit der Abtreibung hast du es dir bestimmt nicht leicht gemacht. Was es jetzt mit dem positiven Schwangerschaftstest auf sich hat, kann man nicht so leicht beantworten. Du schreibst, dass du inzwischen deine Periode bekommen hast. Es scheint sehr unwahrscheinlich, dass du wirklich noch schwanger bist. Am besten gehst du so schnell wie möglich zu deinem Frauenarzt und lässt es dort abklären. Er kann entweder per Ultraschall nachschauen oder eine Bluttest machen. Hast du denn in deinem Umfeld Menschen, mit denen du sprechen kannst und die dich unterstützen? Wie geht es deiner Tochter inzwischen. Hat sie die Krankheit hoffentlich gut überstanden?! Ich schicke dir viel Kraft für heute und dass du ganz bald beruhigt bist. Den Arzttermin bekommst du hoffentlich schnell. Viele Grüße für heute von Sanne