Zurück

Abbruch SSW 13 + 6

Abbruch SSW 13 + 6
Hallo! Ich bin in der 13 + 6 SSW. Das Kind ist 8 cm groß. Ich habe heute im Krankenhaus Mifegyne bekommen. Übermorgen werde ich wieder im Krankenhaus sein und Cytotec bekommen damit die Wehen eingeleitet werden und ich das Baby ausstoßen kann. Anschließend werde ich eine Vollnarkose bekommen und sie werden die Gebärmutterhöhle mit Hilfe einer Curette ausschaben. Nun zu meinen Fragen: Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Methode? Wie stark werden die Wehen sein und wie lange wird der Schmerz mich nach dem Abbruch noch begleiten? Wäre über schnelle Antworten sehr glücklich! Danke!
6 Antworten
mir tut es richtig weh, dass bei dir jetzt noch eine Abtreibung gemacht wird ( . Ob du sehr spät von der Schwangerschaft erfahren hast? Dein Kind ist ja schon so groß! Hast du gar keinen anderen Weg gefunden für dich und dein Kind oder warum kannst du es nicht bekommen? Heute ist ja jetzt „Pause“ zwischen deinen Terminen im Krankenhaus. Wie geht es dir? Also vom Ablauf her weißt du ja Bescheid. Und wie schmerzhaft alles für dich sein wird, da quält dich jetzt verständlicherweise die Ungewissheit . Deine Frage kann dir sicher niemand beantworten, die Wehen sind unterschiedlich und werden auch unterschiedlich empfunden. Und dein Schmerz nach der Abtreibung...? Du rechnest jedenfalls damit. Wahrscheinlich tut es dir jetzt schon im Herzen weh, könnte ich mir vorstellen. Oder würdest du am liebsten nochmal eine Kehrtwendung machen? Ich wünschte dir, dass du so einen Eingriff nie an dir geschehen lassen würdest. Traurige Grüße und jede Menge Kraft Dir, Jana
😮 Das alles geht ja gar nicht!?! Mifegyne gibt man am Anfang der Schwangerschaft!? Du beschreibst ja ALLE Vorgehensweisen der Abtreibung - schwer vorstellbar, dass das alles nacheinander vorgenommen wird. Wie kommt es, dass Du so am allerletzten Ende der Frist das alles mitmachen sollst? Was haben dir denn die Ärzte gesagt, warum das jetzt so "gemacht" wird. Und dass Du erst so kurz davor (oder mittendrin schon) Deine wirklichen Fragen loswerden kannst hier ... Ich glaube kaum, dass Du von etwas Ähnlichem Erfahrungsberichte bekommen wirst. Dass Dich schnelle Antworten schon glücklich machen würden - das war jetzt leider nicht so schnell - klingt schon fast ironisch ... Glück stelle ich mir anders vor Ist jemand bei Dir? Wäre es Dein erstes Kind? Was ist Deine Geschichte? Liebe Grüße von Layla P.S.: Ich habe nachgelesen, auch wegen der Wirkung der Mifegyne. Ist mir schon klarer dadurch - aber warum jetzt?? "Das Kind ist 8 cm groß." Puh .... Das macht na klar Schmerzen.....
Ich bin 17 Jahre alt, bin mit 14 von meinen prügelnden Pflegeeltern Weg. War auf dem Gymnasium, immer ganz gut in der Schule. Mittlerweile habe ich die Schule abgebrochen, bin unglücklicherweise aus der Jugendeinrichtung geschmissen worden, habe keine Wohnung, keinen Job und bekomme auch kein Geld. Mein neuer Freund studiert Medizin und unterstützt mich sehr, aber mein Ex-Freund war da anders. Das Kind ist wohl entstanden als er mich im Schlaf genommen hat. Aber so ist das Leben. Die Ärzte haben gesagt, dass ich es gebären muss, weil sie zu viel kaputt machen würden nur durch die OP.
oh, Du, das tut mir furchtbar leid! Sooo schlimm hatte ich mir Deine Geschichte gar nicht vorstellen können. ( Wohnst Du jetzt bei Deinem neuen Freund? Wer schaut denn jetzt nach Dir? Ich meine, wer ist zuständig? Vormundschaft und so. Letztlich: wer verantwortet das, was jetzt geschieht!? Hast Du die Schwangerschaft erst spät bemerkt? Hast Du überhaupt Zeit zu überlegen, das Kind zu bekommen? Oder hat es Dir jemand anders vorgeschlagen? Ja, meine Fragen von oben "stehen" eigentlich auch noch .... Es tut mir sehr sehr leid für Dich und um Dich! Klingt, als wärst Du von allen aufgegeben worden. Wie baust Du an Deinem Leben weiter?
Leben hat Dir die letzten Jahre stark zugesetzt. Aber Du mußt stark sein, sonst hättest Du auf dem Gymnium trotz alledem nicht gute Noten geschrieben. Weiß Dein neuer Freund von Deiner Situation, die Du gerade durchlebst? Keine Wohnung, keinen Job, kein Geld - sind dies die Gründe, die Dich zu einer Abtreibung drängen? Viele Grüße tupptip
Liebe Fragende Junge Frau, mich hat sehr erschüttert, was du von dir und deinem Leben erzählt hast 😮! Du hast schon so viel mitgemacht ( . - Wie geht es dir jetzt? War nun gestern der Tag, wo du das zweite Mittel bekommen hast und die Abtreibung dann war? Es tut mir sooo leid für dich... und dass du überhaupt in diese Situation gekommen bist, wo dein Ex dich mit seiner Tat zutiefst verletzt hat. Das ist einfach zu traurig und hat dir vermutlich mit allem anderen zusammen viel von deinem Lebensmut genommen, als dass du einen anderen Weg sehen konntest. War dein neuer Freund dann bei dir? - Ich wünsch dir jetzt einfach sehr, dass du dich körperlich wieder erholst und dass auch deine innersten Schmerzen und Enttäuschungen heilen und die Sonne in dein Leben kommt. Alles Liebe Dir! Jana