Menü

Meine Erfahrung mit Beratungsstellen

Zurück

ist das immer so????

ist das immer so????
Hallo, auch wenn es hier sonst noch keine beiträge in dem forum gibt schreib ich hier mal. eine freundin von mir ist schwanger, ziemlich ungeplant wohl. jedenfalls hat sie es mir heute mittag erzählt, dass sie vielleicht nächste woche schon zur abtreibung geht. heute morgen war sie bei ner beratungsstelle und meinte, sie war nach 30 min wieder raus. mit diesem wisch, damit sie abtreiben darf. was? geht das immer so schnell???? ich meine, das ist doch einfach krass, man kann doch nicht in 30 minuten wissen, ob es für diese frau tatsächlich das beste ist abzutreiben.... würde gerne wissen, was eure erfahrungen sind. vielleicht kann ich sie ja nochmal motivieren woanders hinzugehen? oder macht das keinen sinn dann? viele grüße
5 Antworten
Wie lange ein Beratungsgespräch dauert hängt zum einem davon ab, wie bereit die zu beratene Person ist, sich für ein Gespräch zu öffnen und sicherlich auch davon, wie motiviert der Berater ist, auf die zu beratene Person einzugehen. Wenn Du einen guten Zugang zu Deiner Freundin hast, hast Du wahrscheinlich selbst die besten Möglichkeiten mit ihr zu Reden und dass Sie sich für das Gespräch auch öffnet: Ihre Ängste, Ihre Sorgen und die Nöte die sie in ihrer jetzigen Situation hat. Ich denke, dass dies ein erster wichtiger Schritt ist, dass sie jemanden hat, dem sie sich öffnen kann. Und wenn Du dabei merkst, dass noch vieles unverarbeitetes vorliegt, dass sie mit der Situation überfordert ist (ungeplant schwanger!) dann sollte man sich wirklich nach einer alternativen Beratungsstelle umschauen, eine die sich auch wirklich Zeit nimmt für die Beratung und statt Beratungsschein einen weiteren Termin für die folgende Beratung vorschlägt (weil, wie Du schon richtig erkannt hast, eine solch durchaus folgenreiche Entscheidung niemals in 30 Minuten abgehandelt werden kann). Vielleicht könntest Du dabei auch Deine Freundin begleiten? Liebe Grüße, aeppelken
Hallo aeppelken, danke für deine antwort. ich hab gestern nochmal mit ihr gesprochen und auch ein bisschen mehr über ihre gründe erfahren, die ich hier nicht ausbreiten kann und will. auch wenn ich total gegen abtreibung bin, versteh ich sie irgendwie. ist schlecht zu beschreiben. sie ist jedenfalls doch ziemlich fertig, hab ich gestern gemerkt. sie meinte, sie hat ja jetzt den schein und muss einfach noch ein bisschen darüber nachdenken. ich hätte ihr ja gerne angeboten, mit ihr zu einer beratung zu gehen, aber wenn ich selber keine kenne?? ich war ja auch noch nie in der situation. wie kann ich ihr denn jetzt heöfen, bevor es zu spät ist? liebe traurige grüße
Hallo schockiert, ich schlage vor, dass Du Dich an die kostenlose Beratungshotline von Pro Femina e.V. (s. oben) wendest. Die können Dir sicherlich weiterhelfen und vielleicht auch eine Beratungsstelle in Deiner Nähe nennen. Es ist gut, dass Du Deiner Freundin Verständnis zeigst und es wäre gut, wenn Du sie ermutigen kannst, mit ihr zusammen zu einer Beratungsstelle zu gehen um die bestehenden Konflikte und Probleme zu besprechen und zu überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, die Probleme anzugehen, damit Deine Freundin das Kind behalten kann. Eine Abtreibung kann nicht rückgängig gemacht werden und wie Du wahrscheinlich schon in diversen Foren im Internet gelesen hast, leiden oft Frauen unter den seelischen Folgen eines solchen Eingriffs. Ich hoffe, dass Dir weitergeholfen werden kann und wünsche Dir und Deiner Freundin Alles Gute. Liebe Grüße, aeppelken
okay, das werd ich machen! hoffe auch, dass uns weitergeholfen werden kann. ich glaube, sie hat noch keinen richtigen termin. liebe grüße
Ja, dass kann ich bestätigen das sich viele Beratungsstellen nicht die Zeit für ein aufklärendes Gespräch nehmen. Schnell sind sie mit dem Schein zur Hand. Ich hoffe du kannst deine Freundin noch umstimmen. Sie kann auch eine Caritas Beratungsstelle aufsuchen. Diese sind meistens feinfühliger. Hoffentlich geht alles gut und die Konflikte und Krisen können gemeistert werden. Lg otanykcd20