Zurück

Unsicher, ob schwanger

Unsicher, ob schwanger


Hallo liebe Profemina-Userinnen!

Vor ca. einem Monat, also Mitte Mai 2016, hatten mein Freund(15) und ich(15), nach einem Jahr Beziehung, zum ersten Mal miteinander geschlafen. Wir haben mit Kondom verhütet, das nach unserer festen Überzeugung, nicht gerissen war. Jedoch habe ich es zuerst falsch herum angesetzt, und weil wir kein anderes hatten, es versucht ''sauber'' zu rubbeln und dann richtig angewendet. Dass dies ziemlich riskant ist, war und ist mir bewusst, konnte mich aber in diesem Moment nicht davon abhalten. Aus Unsicherheit haben wir es nicht zum Höhepunkt ankommen lassen. Am nächsten Tag habe ich dann das letzte Mal meine Periode bekommen. Jetzt ist mittlerweile mehr als ein Monat vergangen und meine Periode ist seit einer Woche überfällig.

Ich kann an nichts anderes mehr denken, als daran was wäre, wenn ich schwanger bin und das auch noch mit 15 und großen schulischen und beruflichen Plänen.

Zu erwähnen ist auch noch, dass ich Depressionen habe und am 31. März aufgrund eines geplatzten Blinddarms oppariert werden musste. Bei der OP habe ich meine Menstruation bekommen, völlig normal wegen der Aufregung meinten die Schwestern. Normalerweise bekomme ich meine Tage ca. Mitte des Monats. Aufgrund dessen ist das Ganze etwas aus dem Rythmus gekommen, hatte sich aber, meines Erachtens nach, schnell wieder eingepegelt.

Ich bin in großer Angst und Sorge, denn dazu kommt noch, dass meine Mutter mich immer gewarnt hat und immer mit ihren Konsequenzen gedroht hat. Das alles raubt mir den Schlaf und die Konzentration.

Hat irgendjemand einen Rat oder kann mir sagen wie wahrscheinlich es ist, dass ich schwanger bin?

Ich bedanke mich im Vorraus und wünsche noch einen angenehmen Tag, liebe Grüße.

3 Antworten


puh, da hast du ja die letzten Wochen ein ganz schönes Auf und Ab erlebt- ist nach deiner OP alles gut verheilt?

Ich kann mir vorstellen, dass es absolut aufregend war... die Schmerzen, ins Krankenhaus müssen und dann die schnelle Not-Op... das kann seine Zeit brauchen, bis man irgendwie da hinterher kommt...

Gleichzeitig hast du mit deinem Freund das erste Mal erlebt... und nun bleiben so viele Fragen zurück, dass sie dir den Schlaf rauben...

Gerne möchte ich dir Mut machen:

Der Zyklus ist generell unregelmäßig, also funktioniert nie nach einem puren Schema F. Besonders, wenn man noch jung ist, braucht der Körper Zeit, um seinen ganz persönlichen Rhythmus zu finden. Und dieser Rhythmus ist dann immer noch beeinflussbar. Durch das, was man erlebt und was es für einen ganz persönlich bedeutet. Du hast mit deinem Freund etwas ganz Besonders erlebt, da kann sich in deinem Zyklus „widerspiegeln“. In dem die Periode sich verspätet aber dies nicht gleich bedeutet, dass du schwanger bist.

Man teilt den Zyklus in zwei Phasen ein. Die erste Phase ist die Zeit von dem ersten Tag der Blutung bis zum Eisprung. Die zweite Phase ist die Zeit vom Eisprung bis zum Einsetzen der nächsten Periodenblutung.

Da der Zeitpunkt eures „Ersten Mals“ kurz vor Einsetzen der Periode war, muss zeitlich der Eisprung schon längst vorbei gewesen sein. Das macht eine Schwangerschaft sehr sehr unwahrscheinlich. Es ist naheliegender, dass dein Zyklus auch dieses Mal einfach nur aus dem Rhythmus gekommen ist. Das ist ganz normal.

Kannst du dich denn mit deinem Freund über deine Gedanken und Sorgen austauschen? Oder auch mit einer guten Freundin? Was ist deine größte Angst, wenn deine Mutter dir droht? Würde es dir helfen, wenn du noch einen Schwangerschaftstest machst? Nimmst du Medikamente gegen die Depression? Falls ja, können auch die deinen Zyklus beeinflussen.

Alles hängt zusammen. Was das Herz bewegt, bewegt auch den Zyklus. Es ist darin Bewegung. Bewegung die das Leben widerspiegelt. Die schönen Momente und die weniger schönen Momente...

Schreib gerne wieder, würde mich freuen, von dir zu hören...

Ich schicke dir ganz liebe Grüße,

frischeminze


Hallo Jana,

ich kann mir gut vorstellen, dass dich diese Unsicherheit ziemlich verrückt macht... du machst dir ziemlich viele Gedanken, was wäre wenn..

Gerade beim ersten Mal. Du hast dich so ganz auf deinen Freund eingelassen. Ihr habt ja aufgepasst, seid kein Risiko eingegangen. Es ist alles ganz neu. Und deine Situation jetzt ist auch ganz neu für dich. Das Warten auf die Periode hat, nach dem ersten Mal, eine neue Dimension dazubekommen. Eben deine Sorge, dass etwas passiert sein könnte.

Frischeminze hat dir ja schon geschrieben, dass dein Zyklus sehr empfindlich reagieren kann auf alle möglichen Dinge - positive wie negative. Dein Körper hatte in den letzten Monaten ja recht viel Stress zu verkraften, so eine OP muss er erst einmal verdauen. Dass die Periode einige Zeit auf sich warten lässt, ist nicht ungewöhnlich.

Wie geht es dir denn mittlerweile? Vielleicht ist ja heute alles schon ganz anders und du musst dir keine Gedanken machen?

Magst du nochmal schreiben?

Liebe Grüße von Romy


Hallo Jana weist du denn mittlerweile ob du schwanger bist