Zurück

Maturaarbeit - Vergleich von Beratungs- und Hiflsangeboten für ungewollt Schwangere

Maturaarbeit - Vergleich von Beratungs- und Hiflsangeboten für ungewollt Schwangere
Ich absolviere zurzeit mein letztes Ausbildungsjahr zur Fachfrau Gesundheit im Spital. Fachfrau Gesundheit ist in der Schweiz etwas Ähnliches wie Krankenschwester. Nebenbei absolviere ich die Berufsmaturität. Nun steht die Maturaarbeit an und in dieser behandle ich das Thema ungewollte Schwangerschaften. Dabei liegt mein Schwerpunkt auf der Sozialwissenschaftlichen Analyse. Nun brauche ich jedoch Hilfe! Eines meiner Ziele ist es, die benötigten Hilfestellungen (Beratung, familiäre Unterstützung, anonymer Arztbesuch,...) der ungewollten Schwangeren mit dem Angebot der Hilfsorganisationen zu vergleichen. Da ich jedoch selbst nur wenige Freundinnen habe, die ungewollt Schwanger wurden, benötige ich noch weitere Unterstützung. Könnt ihr mir weiterhelfen und mir sagen, was für Unterstützung Ihr euch wünscht? Ich danke Euch von für jegliche Antworten. (und ich hoffe, dass ich niemanden mit dieser Frage/Bitte niemanden unangenehm ist oder gar jemanden verletzt.)
0 Antworten