ungewollt schwanger mit Kind Nummer 4

40 Antworten [Letzter Beitrag]
Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019

Hallo zusammen,
ich hoffe ich kann mich bei Euch ein bisschen von der Seele reden.
Ich habe vor 3 Tagen einen Test gemacht und dieser ist positiv.Leider ist dieses Kind aber nicht geplant gewesen und das ist gerade eine sehr schwere Situation für mich.
Die Probleme sind: Ich habe bereits schon 3 Kinder von 2 Exmännern.Jetzt wenn meine Familie davon erfährt ,wird der Teufel los sein,bzw.. werden absolut nicht hinter mir stehen.Auch habe ich es noch sehr schwierig mit den Vätern meiner drei Kinder und auch die wenn es erfahren,werden sehr viele Probleme auf mich zu kommen.Weiteres Problem ist ich bin mit meinem derzeitigen Partner gerade mal 7 Monate zusammen und wer weiß wie lange das hält.
Mein Freund äußert sich zu diesem Thema mal so,anderen Tag ganz anders.Er ist kinderlos,also für ihn wäre es das erste Kind.
Was ich so raus höre bei ihm wenn ich mich über das Thema unterhalte,möchte er eigentlich das ich das Kind abtreibe,da er es als beste Lösung für alle findet.
Ich habe keinen Stress mit meiner Familie und den Exmännern usw...
Er möchte aber vielleicht in ein oder zwei Jahre auch eigene Kinder.Er sagt aber auch wenn es zu spät sei es wegmachen zulassen,dann ist es halt so.
Für mich ist es schwierig,denn ich glaube nicht dass ich es über das Herz bringe abzutreiben,da ich dann bestimmt immer Schuldgefühle habe.
Klar möchte ich aber auch nicht von jedem in die Schiene reingeschoben werden,dass ich mir immer neue Männer suche und Kinder gebäre wie am Fließband. Auch weiß ich noch nicht wie weit ich mit der Schwangerschaft fortgeschritten bin,da ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus gehabt habe,bzw Monate zuvor gar keinen.Manchmal denke ich,ob ich meinen Freund sage das es zu spät ist abzutreiben,um das Kind zu behalten.Aber belügen ist auch nicht die Lösung.
Keine Ahnung was ich machen soll,vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Liebe Grüße

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Von der Seele reden

Klar darfst du dir hier alles von der Seele reden. Dafür ist das Forum da;-)

Seit kurzem weißt du von dem kleinen Ungeplanten..und natürlich ist dieses "unverhofft" eine schwere Situation für dich, und will verdaut werden.
Mit deinem Freund bist du schon im Gespräch, ihr macht euch beide Gedanken, und er braucht vermutlich auch erstmal Zeit um die Überraschung zu verarbeiten.
Für ihn wärs jetzt das erste Kind, alles neu, die Gedanken daran ungewohnt. Und du sorgst dich, ob die Beziehung stabil wird...oder bleibt. Doch so wie du schreibst, klingt es, als ob du dir dein Überraschungskind durchaus noch zutrauen würdest - trotz der Umstände...?

Ich wünsch dir jetzt erstmal, dass du nach dem ersten Schock ruhig bleiben kannst und zu dem stehst, was du tun willst und kannst.
Und auch, dass dein Freund sich weiterhin gesprächsbereit zeigt, so dass ihr einen Weg miteinander finden könnt. Lass dir Zeit!
Wie weit bist du überhaupt? Was sagt der Test?
Schreib ruhig wieder. Smile
Liebe Grüße, Jovana

jana98
Bild von jana98
User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 23.02.2011
Hallo liebe Blüte,

oh ja, das glaub ich dir, dass es gerade schwer ist für dich.
Du hast hier einiges erzählt, wie es für dich ist und was du denkst. Und ich hab den Eindruck, dein Wunsch ist, dass die anderen um dich rum einfach dein 4. Kind akzeptieren ohne dich schief anzuschauen. Das kann ich so gut verstehen! Weißt du, dass deine Kinder von verschiedenen Männern sind, dafür brauchst du dich überhaupt nicht schlecht fühlen. Du bist bestimmt eine liebe Mama für deine drei und machst das sicher gut. Wie alt sind deine Kinder denn eigentlich?
Dass dein Partner sich Kinder vorstellen kann, ist ja schon mal positiv. In ein oder zwei Jahren, ja, das kann ich auch verstehen, wenn er meint, es solle nicht jetzt gleich sein. Wenn aber nun schon eins unterwegs ist, dann wär’s jetzt halt früher. Vielleicht braucht er einfach bisschen Zeit, um sich mit dem Gedanken anzufreunden. Es ist schon noch sehr frisch alles.
Du spürst ja irgendwie schon deutlich, was dein Herz spricht. Und ja, an deiner Stelle würde ich ihn auch nicht belügen. Kannst du ihm ehrlich sagen, dass du das Kind bekommen möchtest? Wenn er sagt „das ist dann halt so“ im Falle dass es schon zu spät zum Abtreiben wäre, das zeigt doch eigentlich, dass er bereit ist, ein Kind anzunehmen und zu dir zu stehen. Und das wird er doch bestimmt auch, wenn es noch vor der Frist ist. Vor allem, wenn er weiß, wie es dir im Herzen geht.
Hast du denn schon einen FA-Termin?
Hab einen möglichst erholsamen Abend jetzt erstmal... Tasse
Liebe Grüße von Jana

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Jana, meine Kinder sind

Hallo Jana,

meine Kinder sind 2,6, und 8 Jahre alt. Den Termin beim Arzt habe ich am 30. Ja es würde schon alles leichter sein,wenn man nicht von so vielen Personen Angst haben muss,was passiert wenn sie es erfahren,klar.
Ich weiß nicht,ich traue es meinem Freund nicht zu sagen das ich das Kind definitiv behalten möchte,weil ich nicht weis wie er dann reagiert.
Er weiß nur dass es für mich schwierig sein wird es abtreiben zu lassen,vor allem wenn ich dann vielleicht erfahre das es schon die 7 woche ist.
Weil man müsste ja 3x zur Beratung usw..,dann vergeht wieder Zeit und das Kind wird immer größer und das Herz schlägt ja schon,das ist schlimm für mich.
Wie war oder ist es bei Euch?

Viele Grüße

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Jovana, ja genau ich

Hallo Jovana,

ja genau ich würde es mir schon zutrauen trotz dieser Situation.
Mein Test zeigte mir vor drei Tagen 1-2
Heute habe ich nochmal getestet und zeigt 2-3
Ich weiß also nicht genau wie weit ich bin,mein Gefühl ist aber schon Minimum 6 Woche.
Genaueres weiß ich erst am 30.
Für mich ist es ab ????schlag bei Abtreibung Tötung.

Liebe Grüße

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Liebe Blüte du schreibst,

Liebe Blüte

du schreibst, dass du dir ein weiteres Kind zutrauen würdest.

Du denkst nur deshalb an Abtreibung weil dein Freund das möchte und es für andere Leute (deine Familie) einfacher wäre.

Aber: Es ist DEIN Leben und da darfst und solltest DU solche wichtigen Entscheidungen treffen.

Natürlich ist es nicht schön, dann Ablehnung und keine Unterstützung zu bekommen aber es ist auch nicht schön, wenn du ein Kind, dass du eigentlich haben möchtest, für andere Leute abtreibst und dann selber von Schuldgefühlen geplagt wirst.

Gibt es denn jemanden, der dich in deiner Situation versteht und unterstützt? Eine gute Freundin vielleicht?

Wenn alle in deinem Umfeld das Kind nicht wollen und du alleine da stehst, ist das ja wirklich schwierig.
Vielleicht kannst du dich einer Person anvertrauen, die dich unterstützen und stärken kann.

Ich wünsche dir alles Gute!

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Hallo Blüte

Klar ist es erstmal ein kleiner Schock für dein Umfeld. Eine gewisse Ordnung in den familiären Verhältnissen sucht jeder Mensch. Dass es, wenn es etwas durcheinander geht erstmal zu Irritationen und vielleicht auch Wut und Enttäuschung in deinem Umfeld jetzt kommt ist normal. Aber das ist kein Grund für eine Abtreibung. Da ist ein Kind das leben will. Ein Kind das wächst und gedeiht und leben soll. Das was an Problemen in deinem Umfeld auf dich wartet kann gegen die Schuldgefühle gar nicht aufgerechnet werden. Ich denke an einen besonders extremen Fall, den ich persönlich seit vielen Jahren kenne. Da hat sich die Frau in ähnlicher Lage der Familie gebeugt und seither ist in dieser Familie nichts mehr gut. Sie kann nicht aufhören sich selbst und ihre Familie zu attackieren. Keine Woche vergeht, wo sie nicht einmal alle Familienmitglieder zusammenbrüllt und schlimmste Vorwürfe macht. Da hilft auch das schönste Zureden meinerseits wenig. Also ich rate dir aus dieser Erfahrung ganz, ganz dringend davon ab. wegen deinem Umfeld das Leben deines Kindes zu beenden. Wie andere hier schon schreiben: Suche dir lieber Unterstützung für dich und das Kind. Und gib deiner Familie Zeit und Raum auch für etwas Enttäuschung und Wut. Halb so wild alles. Liebe Grüße für dich und das Kind. Und jetzt zu Weihnachten: Denk an das Kind in der Krippe. Auch dieses Kind kam unter Umständen zur Welt, die nicht gerade einfach waren. Und doch wurde etwas Wunderbares daraus. Stern herzlich Alles Liebe und Gottes Schutz und Segen, für dich und deine Kinder.

jana98
Bild von jana98
User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 23.02.2011
Hallo du Liebe

ja, das kann ich gut verstehen, dass du Angst vor der Reaktion deines Freundes hast. Andererseits scheint er selbst ja noch ziemlich hin-und herschwankend und hat noch nicht seine Richtung gefunden. Vielleicht wäre es für ihn schon auch gut, wenn du ihm klar sagst, dass du das Kind behalten willst und quasi den Weg vorangehst.
Ich drücke dir einfach die Daumen und wünsche dir, dass du einen guten Zeitpunkt spürst, wann du es ihm sagen willst. Und dass er es dann gut aufnimmt natürlich!
Dann halte die Zeit über die Feiertage nächste Woche gut durch, bis du dann weißt, wie weit du bist. Bin gespannt, ob dein Gefühl, in welcher Woche du bist, vom Arzt bestätigt wird, wenn du am 30. dort bist. Du bist ja eine erfahrene Mutter!
Einen schönen Sonntag mit deinen Lieben! Ist sicher viel Leben bei euch mit deinen Kindern Smile

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Lenitas, ja da hast du

Hallo Lenitas,

ja da hast du wahrscheinlich Recht,dass man dann vielleicht sehr viel Hass entwickelt,weil der eigene Wille nicht akzeptiert wird.
Ich kann Meinungsverschiedenheiten akzeptieren,nur möchte ich dann nicht immer damit konfrontiert werden (von der Familie).
Genauso sehe ich das auch das unter schweren Umständen auch vieles meistern und schaffen kann.
Hast du auch Kinder,schon eigene Erfahrungen???

Liebe Grüße

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Jana, ich denke immer

Hallo Jana,

ich denke immer wenn ich zu meiner Meinung stehe,dass dann in der Partnerschaft so ein gewisser Keil dann steckt für weiterhin.
Weil ich ihn dann nicht so akzeptiere und und und.
Ich habe fast jeden Tag kleine Gespräche mit meinem Partner und er redet einmal so,und meistens ist er aber dafür es weg machen zu lassen.
Da momentan sehr viel Stress auch in seiner Familie ist,wir noch nicht so lange zusammen sind.
Aber ich denke auch wenn man lange zusammen ist,hat man auch keine Garantie,dass man immer zusammen bleibt.
Viele male streichelt er meinen Bauch,wirklich schöne kleine Momente,aber ich weis nicht wie ich noch mehr überzeugen kann.

Liebe Grüße

Ticino
Bild von Ticino
User offline. Last seen 3 Wochen 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 10.07.2019
Herz

Liebe Blüte

Meine Schwester hat 4 Kinder mit 3 Männern, also ziemlich gleich, wie es bei dir sein würde.
Ihr seid schon seit 7 Monaten zusammen. Es gibt auch Paare, die weniger lange zusammen waren und ein Baby bekamen. Das Baby kommt auch nicht morgen auf die Welt, sondern in 8 Monaten. Dann seid ihr auch schon seit über 1 Jahr zusammen.
Du bist in der 2.-3. Woche nach der Befruchtung, also in der 4. oder 5. Schwangerschaftswoche.
Dein Freund möchte mal Kinder, aber in 1-2 Jahren. Nun kommt es halt in 8 Monaten schon.
Du bringst es nicht über das Herz abzutreiben. Dann tu es auch nicht. Wenn du etwas nur tust wegen deinem Freund oder deiner Familie, dann wirst du Schuldgefühle haben. Sag ihm einfach, dass du es nicht über das Herz bringst.
Ich wünsche dir, dass du zu deinem Baby stehen kannst . Viel Kraft dir.

Lieben Gruss

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Hallo Blüte

Ich habe aufgrund meiner Lebensumstände ganz viel Kontakt zu Frauen, die derzeit krank und auf Hilfe angewiesen sind. Ich sehe also viele Frauen, gerade auch ältere Frauen, die vor allem von Ihren Kindern wunderbare Unterstützung und Hilfe bekommen. Ich sehe aber eben auch Frauen ohne Kinder, der Partner oft schon verstorben, die sich nun einsam fühlen und versuchen, sich alleine durch schwierige Zeiten zu bringen. Jeden Tag bin ich aufs Neue angerührt, wenn ich sehe, dass Leute um die 40 oder 50 von ihrer "Mama" sprechen und begleitend helfen. Leute, die sich gegenseitig absprechen, wer morgen die Mama zum Arzt begleitet und wer von den Geschwistern übermorgen. Dann rufen immer noch die Enkel an und sprechen der Oma Mut zu und Hoffnung. Und jeder von denen ist wichtig. Jeder wird gebraucht und packt mit an. Jeder kann seine Gaben und seine Möglichkeiten einsetzen und helfen. Was diese Frauen ihren Kindern gegeben haben, kommt x-fach wieder zurück. Wie gerne sehe ich die Freude, die diese Frauen an ihren Kindern und Kindeskindern haben. Deswegen will ich auch dir sagen: Abtreibung ist der falsche Weg. Suche dir Unterstützung, wenn du Hilfe brauchst, aber beende nicht das Leben deines Kindes, das du dann auch nicht mit noch so viel Tränen wieder zurückholen kannst. Und die Wut, die du auf alle entwickeln kannst, die jetzt gegen dein Kind sprechen, vielleicht sogar Wut und Zorn auf dich selbst, lassen sich auch nicht so einfach auslöschen. Ich wünsche dir, dass du dich für dieses Kind und gute Helfer entscheidest und selbst einmal im Alter, wenn deine Kräfte schwinden lächeln kannst, wie diese Frauen, wenn sie die Frage hören: Mama, wie gehts, brauchst du was?
Lass dir das Kind nicht nehmen, von Menschen, die nicht im entferntesten erahnen, was dir und dem Kind damit antun.
Frohe Weihnachten dir und all deinen Kindern. Ihr gehört zusammen. herzlich

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Hallo Blüte, dieser Keil

Hallo Blüte,

dieser Keil steckt aber doch genauso drin, wenn er deinen Willen nicht akzeptiert und dich zu einer Abtreibung drängt.

So wie du es beschreibst, glaube ich aber fast, dass er selber auch nicht 100% die Abtreibung will.

Er streichelt deinen Bauch! Das ist doch so eine liebevolle Geste, dir und dem Ungeborenen gegenüber.

Ich glaube, sein Kopf sagt ihm, dass ein Baby im Moment unpassend ist aber seine Gefühle sagen etwas anderes. Denn sonst würde er dir nicht den Bauch streicheln und so ja schon Kontakt zu dem Baby aufnehmen.

Ich glaube es ist bei ihm ein Kampf zwischen Kopf und Herz.

Bei dir ist es ja eigentlich genauso. Dein Herz will das Kind, dein Kopf sagt dir aber welche Probleme das mit sich bringen könnte.

Ich wünsche euch, dass ihr eine gute Lösung findet!

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo alle Zusammen, wie war

Hallo alle Zusammen,

wie war es denn bei Euch damals oder jetzt,habt ihr mehrere Kinder??
Wie war es mit Euren Partnern oder wie hat es sich später entwickelt???

Viele Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent.

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Mein Partner und ich haben

Mein Partner und ich haben uns getrennt. Wir wollten die Abtreibung zwar beide, er hat mich also nicht überredet aber danach war es trotzdem nicht mehr so wie vorher und nach einiger Zeit haben wir uns getrennt.

Kinder möchte ich nach dieser schwierigen Zeit nicht mehr.

Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Bauchstreicheln

Hallo liebe Blüte,
du klingt nach „Baby bekommen;-)....du fühlst schon für dein Kind.
Dann wünsch´ ich dir wirklich alles Gute, besonders für den 30.12.
Sag gerne Bescheid und gib mal deinen Partner noch nicht "auf"....nehmt euch vielleicht bewußt Zeit fürs „Bauchstreicheln“.
Hab frohe Weihnachtstage mit deinen Kindern! Stern Stern
Herzlichst Jovana

jana98
Bild von jana98
User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 23.02.2011
Komm gut durch diese Tage!

Hallo liebe Blüte,
ja, es gibt nie eine Garantie für eine Beziehung, aber immer gibt es Entwicklungsmöglichkeiten und Hoffnung! Und auch ein Entgegenkommen von beiden Seiten. Das bist ja nicht du, die einen Keil zwischen euch treibt. Es wäre die Abtreibung, die einen Riss macht, und schon die Diskussion darüber ist natürlich belastend für euch als Paar.
Vielleicht brauchst du ihm gegenüber gerade gar nicht so viele Überzeugungsworte machen. Du darfst dich in deinem Herzen für dein kleines Wunder öffnen und dich freuen und darfst dem auch Ausdruck verleihen.
Manchmal kann es für den Partner überzeugender sein, still den eigenen Weg voran zu gehen als viele Worte zu machen. Dann nimmt er irgendwann wahr, wie wichtig dir euer Kind ist.
Ich wünsche dir und deinen Lieben nun ein paar möglichst friedvolle und entspannte Feiertage und dass ihr euch gemeinsam an schönen Dingen freuen könnt.
Gern lesen wir hier wieder von dir Smile .
Ganz liebe Grüße von Jana

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo alle

Hallo alle Miteinander,

erstmals wünsche ich Euch ein frohes Fest.Danke für Eure lieben Zusprüche und Antworten.

Heute ist wieder ein sehr schlimmer Tag für mich gewesen.
Die Streicheleien haben seit zwei Tagen wieder abgenommen.
Seine Worte sind heute gewesen,er weiß dass ich das Kind behalten möchte,aber seine Meinung ist,dass es eindeutig zu viel mit 4 sind,da er für 3 schon keinen Nerv hat.
Heute waren wir eingeladen bei meinen Eltern zu Besuch auch hier hat er gesehen dass wenn meine Familie davon wüsste,ich mir die Kugel geben könnte.
Seine Eltern möchte er bis jetzt davon nicht erzählen,da ein Sterbefall ist,weil seine Oma gegangen ist.
Gerne hätte ich dass er ihnen davon erzählt,vielleicht würden sie ihm gut Zureden aber naja.
Jetzt habe ich ja eindeutig seine Meinung und sein Denken,bestimmt kann ich es nicht ändern.
Auch ein Video habe ich ihm.schon gezeigt von einer Abtreibung,in der Hoffnung dass er bisschen einfühlen kann,aber leider nicht:(((((((
Jetzt wenn ich nächste Woche den Termin habe und alles erfahre ist er der Hoffnung,dass der Arzt sagt,es ist noch genug Zeit da dass Kind abtreiben zu können!!

Vielleicht wisst Ihr ja noch einen guten Ratschlag für mich.

Liebe Grüße

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Hallo Blüte, mein Ratschlag

Hallo Blüte,

mein Ratschlag ist, dass du dir klar machst, dass es DEINE Entscheidung ist und nicht SEINE.

Der Partner darf seine Meinung dazu natürlich äußern aber die Entscheidung sollte immer bei der Frau liegen.

Also triff du die Entscheidung die sich für dich richtig anfühlt und steh zu dieser Entscheidung.

Denn du weißt nicht, wie lange du mit diesem Partner noch zusammen bist und wenn du dann jahrelang darunter leidest, abgetrieben zu haben, ist er vielleicht nicht mehr für dich da, um dich zu trösten.

Dass ihm die drei Kinder manchmal schon zu viel sind ist verständlich. Das ist ja auch viel Arbeit. Aber die Hauptarbeit mit den Kindern hast ja du und du traust es dir zu.
Und das vierte Kind ist ja von ihm, das wird auch für ihn dann nochmal ganz anders sein als mit deinen drei Kindern, zu denen er ja keine familiäre Bindung hat.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Mut für eine eigene Entscheidung!

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Hallo Blüte

Das Problem ist doch, dass das Zutrauen fehlt in die eigene Kraft und in die Kraft der Umgebung. Wenn du in Ruhe alles vorbereitest für dieses Kind, für das Leben, und dazu gehört auch Hilfe anzunehmen von Menschen, die mit Freude und Liebe helfen, dann haben dein Partner und die anderen Verwandten einen ganz anderen Blick auf die Situation - und auch auf dich, weil sich in dir und um dich herum Vieles zum Besseren bewegt hat. Aber den Schritt, Hilfe bei denen zu holen, die gerne helfen wollen und können, den musst du jetzt erstmal gehen. Du brauchst in dir die klare Entscheidung für das Kind und dann im nächsten Schritt Menschen, die dir und den Kindern gut helfen. Es gibt in allen größeren Städten, aber auch auf dem Land viele Initiativen, die sich für Frauen in deiner Lage stark machen oder in Selbsthilfe zusammenarbeiten. Dort musst du ansetzen. Dann kannst du ruhiger werden und das überträgt sich auch wieder auf deinen Partner und den Rest der Familie. Du willst die Abtreibung nicht, so wie ich das lese, dann verschwende für dieses Thema keine Kraft mehr, sondern arbeite nur noch für die Verbesserung der jetzigen Umstände. (Abtreibung kann nichts besser machen, weil dabei ein Kind sterben muss.) Schau also gezielt nach Hilfsangeboten in deiner Umgebung und greife da zu. Alles Liebe für dich und deine Kinder. Gottes Segen für euch, dass er die richtigen Menschen zu euch schickt und hilft. herzlich

jana98
Bild von jana98
User offline. Last seen 1 Woche 4 Tage ago. Offline
Beigetreten: 23.02.2011
eine Idee?

Hallo liebe Blüte,
danke für deinen Weihnachtsgruß am ersten Feiertag!
Wie schade, dass der Tag für dich leider schlimm war. Das tut mir so leid für dich!
Und auch in deiner Familie hast du schon jetzt Ablehnung gespürt und dir vorgestellt, wenn sie von deinem 4.Kind wüssten...
Trotz allem hängst du an deinem Kind und machst dich stark dafür! Das finde ich beeindruckend!
Und man soll ja die Hoffnung nie aufgeben, dass es auch manchmal anders kommt und die Eltern vielleicht doch besser reagieren als gedacht!

Natürlich sind drei Kinder anstrengend (wer weiß das besser als du?) und vier auch. Und manchmal ist man am Abend nur noch froh, wenn sie alle schlafen ????.
Aber gerade dieses Kind ist ja auch seines, euer gemeinsames Kind. Wenn du ihm sagst, dass dir dieses Kind bedeutsam und wertvoll ist, weil es eben von ihm ist, dann wird er doch bestimmt merken, dass du ihn und das Kind liebst und dass du dir eure Zukunft nur mit beiden vorstellen kannst. Vielleicht könntest du ihm das auch auf Papier in Briefform schreiben? Wäre das eine Idee?

Und ich denke auch, gerade wenn seine Oma vor kurzem gestorben ist, dann wäre es ja nochmal mehr belastend, wenn nun euer Kind auch noch gehen müsste. Einer kommt, einer geht, heißt es doch.... Bestimmt wären auch seine Eltern sehr getröstet, wenn sie von dem Enkelchen erfahren würden.

Liebe Blüte, das sind gewiss anstrengende Zeiten für dich. Ich wünsche dir sehr, dass du an deinem innersten Wunsch festhältst und dir treu bleiben kannst. Dein Freund sieht vielleicht erst viel viel später, dass deine Entscheidung für das Kind die richtige war und ist.
Gönne dir in diesen Tagen immer wieder mal was Gutes und Aufbauendes, damit du die Zeit durchhalten kannst.
Sicher bist du auch sehr gespannt auf Montag, wenn du dann beim Arzt mehr erfährst und vielleicht schon was im Ultraschall siehst.
Jetzt erstmal ein möglichst gutes Wochenende!
Viele liebe Grüße
Jana

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Jana, ja das werde ich

Hallo Jana,

ja das werde ich sicher ausprobieren,ein Versuch ist es,Wert.
Dennoch glaube ich nicht dass es was an seiner Meinung ändert wird,denn egal an welchem Tag zu welcher Zeit ich ihn frage,bekomme ich immer die gleiche Antwort.Er ist fest entschlossen dass das Kind weg soll,wenn es schon zu spät ist,dann muss es bleiben,weil dann geht es ja nicht anders:(((((((

Wenn ich am Montag den Termin habe bin ich jetzt natürlich sehr sehr am hoffen dass es schon weiter fortgeschritten ist.Denn bis man 3 Beratungsgespräche hat und Termin beim Arzt bekommt vergeht ja auch Zeit.

Mittlerweile hat er es seinen Eltern erzählt,sie wären froh wenn er das Kind behält da es ja das erste Enkelchen ist.Gratuliert haben Sie auch auch für mich,aber ausgerichtet hat er es mir leider nicht.Auch wenn ich ihn frage was seine Eltern dazu sagen,sagt er wir müssen dass entscheiden.

Ab Dienstag fahren wir zur Beerdigung seiner Oma und sind dann normalerweise eine Woche noch im Urlaub mit verbunden.
Mal schauen wie es hier wird,da ich hier seine Eltern auch treffen werde.

Er ist sich absolut nicht sicher mit mir,so habe ich das Gefühl,denn vielmals sagt er zu mir,er möchte ja nicht später dass ich dann alleine mit 4. Kindern da stehe!

Auch hat er schon erwähnt,wenn ich am Montag beim Arzt bin,nicht dass ich ihn anlügen,weil ich ja unbedingt das Kind möchte und einfach ein falsches Datum sage:(((((((

Nun ja was soll ich dazu jetzt noch viel sagen,kann ich leider nur hoffen.

Liebe Grüße

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Hallo Blüte

Ich kann verstehen, dass dich das Verhalten deines Partners verletzt. Aber wenn er jetzt schon signalisiert, dass mit ihm auf lange Sicht gar nicht zu rechnen ist, wieso brauchst du dann noch einen Arzt, der sagt, dass es für die Abtreibung zu spät ist, um dich für dein Kind zu entscheiden? Du hängst doch schon jetzt so sehr an deinem kleinen noch ungeborenen Kind? Wieso hat ein Mann, der noch nichtmal Zuverlässigkeit bietet, wenn es um sein eigenes Kind geht, solche Macht über dich? Lass dir doch dein Kind nicht wegnehmen von Menschen, die gar nicht abschätzen können, was sie damit anrichten. Alles Liebe dir und deinen Kindern. herzlich

layla
Bild von layla
User offline. Last seen 2 Tage 20 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 08.03.2011
Hallo Blüte!

Hallo liebe Blüte,
im ersten Moment dachte ich auch, dass er sich zu dir auf Distanz halten möchte.
Aber je länger ich lese, was du geschrieben hast, denke ich, dass er einfach großen Respekt vor der Aufgabe hat. Es sind schon drei Kinde da. Und deren Väter kriegen es nicht gut hin.
"Wird das bei mir auch so?!?" Hat er auch gute Beispiele vor Augen. Wo er sich was abgucken kann. Wo er Mut kriegt.
Ich würde alles, was er sagt auf Stimmung buchen. Dass die Oma um Weihnachten noch gestorben ist, zieht auch runter.
Seine Eltern sind allerdings super. Da hat er schon auch power mitbekommen und Lebensfreundlichkeit.
Ich denke, er traut sich das alles einfach nicht zu.
Wenn du ihm sagst, dass du dein Bestes gibst und er es schon lernt und sicher gut macht!?
Frauen sehen oft das, was fehlt sehr gut ... zwinkern
Ich muss das auch üben: Das ist gut und das ist gut und das ist gut ...
Das zieht dann auch rauf statt runter.
Blüte ist so ein schöner Name!
Ich habe gerade im Garten eine gepflückt. Mir hatte mal jemand gesagt, dass im Garten jeden Monat etwas blühen soll. Das wollte ich verwirklichen. Jetzt beginnt das Wintergeißblatt zu blühen. Und duftet auch noch!
Einen guten Tag für dich und viel Mut für den 30.!
Der Arzt ist sicher eine Autorität für ihn - aber du auch: Du darfst einfach sagen, dass du dieses Kind bekommen möchtest, auch deshalb, weil er doch der Vater ist!
Liebe Grüße von Layla

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Lenitas, ja du hast

Hallo Lenitas,

ja du hast schon Recht dass mir dass der Arzt nicht mehr bestätigen muss,da ich ja schon eine Entscheidung getroffen habe für mich,nur wird diese von keinem respektiert.
Schwierig ist für mich halt,ich möchte ja auch einmal eine gut funktionierende Familie und nicht immer dass ich dann zum 4 male alleine dastehe.
Es weiß ja keiner was in einigen Jahren ist,Garantie hat man ja nie,nur 4 mal schief laufen so viel Pech kann ich doch auch nicht haben.

Liebe Grüße

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Layla, leider wird am

Hallo Layla,

leider wird am 30. mein Partner nicht mit dabei sein,da er arbeiten muss,da er eine Urlaubssperre drinnen hat.

Er ist natürlich trotzdem gespannt was der Arzt sagt und vielleicht muss man alles nochmal neu überlegen.

Ja das glaube ich auch bisschen das er mit der Aufgabe überfordert ist,im ersten Moment,aber wir Frauen denken hier ganz anders als ein Mann.
Ich glaube er hätte lange genug Zeit sich mit der Aufgabe vertraut zu machen und letztendlich die meiste Arbeit habe ich mit den Kindern.

Liebe Grüße

layla
Bild von layla
User offline. Last seen 2 Tage 20 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 08.03.2011
du warst auch gerade online

Hallo Blüte, jetzt waren wir gleichzeitig online und du hast sofort geantwortet. Smile

Vielleicht ist das gar nicht so schlecht, wenn er nicht mit zum Termin kommt. Es steht ja alles im Mutterpass. Das kannst du ihm dann zeigen und erklären.
Du darfst zeigen und sagen, was dir das alles bedeutet und was dich freut. Auch sagen, dass du es dir zutraust (wenn es so ist) oder wie du dir alles vorstellst. Wenn zwei sich vor etwas fürchten, können sie sich nicht gegenseitig Zuversicht geben.

Du kannst deine Zuversicht für dich schöpfen. Zuversicht überträgt sich genauso wie Angst und Sorgen. Und wenn du deine Stärken zeigst, dann entlastet ihn das. Er merkt, dass er nicht für alles sorgen muss.
Du hast ja schon bewiesen, wie du mit Kindern umgehen kannst. Und viel mehr als das!
Liebe Grüße nochmal!
Layla

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Hallo Blüte

Ich verstehe sehr gut, dass du eine gut funktionierende Familie haben möchtest. Wer möchte das nicht. Nur was soll das für eine Familie sein, die nur dann funktioniert, wenn ein Kinderleben dafür geopfert werden muss. Ich bin richtig froh zu lesen, dass du für dich eine Entscheidung getroffen hast. Für dich, für dieses Kind, das doch auch nur leben will und für die Geschwister dieses Kindes, die sich nicht irgendwann fragen müssen "Warum durfte ich leben und mein Bruder oder meine Schwester nicht?". Dass ihr zusammensteht, das ist das Wichtigste. Und dass ihr auch Hilfe und Unterstützung holt und annehmt. Ob dein Umfeld dann respektiert, was du entschieden hast, ist dann nicht mehr so bedeutend. Meine Erfahrung ist, dass im Nachhinein immer Wege erkennbar sind, die man hätte gehen können, aufgrund von Panik oder Angst oder Überforderung usw. aber nicht gesehen wurden. Wenn du in der Lage bist Hilfe zu holen und anzunehmen, dann überträgt sich diese gute Stimmung dann auch auf dein Umfeld. Das Problem ist oft nur, dass wir Menschen dort Hilfe suchen, wo es keine gibt und ohnehin schon Mangel und Überforderung herrschen. Deswegen kann ich dir wirklich nur ganz, ganz dringend dazu raten, früh ein gutes soziales Netz für dich und die Kinder aufzubauen, mit Menschen, die wirklich helfen wollen. Vielleicht sind sie dann nicht Blutsverwandte, aber Seelenverwandte. Und das ist der entscheidende Punkt. Bleib bei deiner wunderbaren Entscheidung und nimm diese Herausforderung an. Du bist stark und du kannst dir Hilfe holen, das hast du hier mit deiner offenen Art schon unter Beweis gestellt. Geh diesen Weg weiter. Es gibt viele, viele Helferkreise und Selbsthilfeorganisationen, Hilfen in Kirchen und Gemeinden, städtische Angebote usw. für Frauen und Kinder. Da ist auch für dich und die Kinder und evtl. auch für deinen Partner das Richtige dabei. Alles, alles Liebe euch. Melde dich wieder. herzlich

Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Arzttermin

Hallo liebe Blüte, bei dir im Thread war´s die letzten Tage recht lebendig, das freut mich für dich.
Und vermutlich waren viele gute Gedanken für dich zum Lesen dabei. zwinkern

Wie geht es dir heute? Du hast deinen ersehnten Arzttermin, in der Hoffnung, dass dein Baby und du, ihr beiden als Team den Papa überzeugen könnt.
Ja, vielleicht wirds dann leichter für dich, wenn er weiß, dass nichts zu ändern geht.
Doch im Endeffekt kommt es jetzt sowieso auf dich und deine Mamastärke an. Du willst dein Baby bekommen, dein Herz hat entschieden und der Papa wird nachziehen wenn er merkt, dass es für dich keinen anderen Weg gibt, auch wenn er momentan noch ein wenig überfordert ist, mit der recht neuen Situation.
Natürlich sind auch seine Gedanken und Sorgen durchaus verständlich. Doch ich glaube, es hilft ihm, wenn du klar sprichst, nicht schwankst. Und auch die Zeit wird ihm helfen. Viele Wochen dauert es noch, es wäre wirklich eine wertvolle Zeit für ihn und auch ein persönlicher Reifeprozess. Und wie du schon richtig schreibst, den größten Part hast ja erstmal du, als Mama. Und er hat noch soviel Zeit um sich mit all den Dingen vertraut zu machen.

Liebe Blüte, meine Gedanken sind heute wirklich sehr bei dir. Sag gerne Bescheid, wenn du vom Arzt zurück bist.
Und manchmal ist´s wirklich auch so, dass Männer nur begreifen, was sie tatsächlich sehen. Da er heute nicht mitgehen kann, würde ihm vielleicht auch ein Dokument, wie der Mutterpass mit eingetragenen Daten helfen. zwinkern
Viel Kraft und Zuversicht wünsch ich dir,
Jovana

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Jovana, Hallo alle

Hallo Jovana,
Hallo alle Zusammen,

ja heute hatte ich meinen Termin,der etwas durcheinander geraten ist:((((

Sehr viel Schlüssiger wie vorher bin ich mir nicht ganz wegen folgendem:

Da ich ja keinen regelmäßigen Zyklus hatte,war oder bzw... weiß ich ja absolut gar nicht wie weit ich bin,nur mein Gefühl sagte mir schon weiter.
Anhand der zwei digitalen Tests orientierte ich mich an der Anzeige vor zwei Wochen 2-3 das heißt ja ich war damals schon in der 4-5 Schwanger,normalerweise.
Aber jetzt das Durcheinander:
Genau das gleiche sagte ich heute meiner Ärztin das ich nicht weis wie lange ich schon schwanger bin,da ich keine Regelblutung hatte.
Sie fragte mich dann ob das Kind erwünscht ist.Ich sagte ihr von meiner Seite schon,aber von meinem Partner eher nicht.
Ok sie schaute nach,ja ich bin schwanger,so ca. 5+2.Ich soll in drei Wochen kommen wegen Herztöne schauen.
Mir kam das bisschen komisch vor und ich erzählte ihr dann dass ich vor über zwei Wochen eine digi Test gemacht habe und dieser schrieb 2-3.
Sie meinte das kommt ja hin.????
Sie gratulierte mir,schenkte mir Vitamine und sagte,mein Partner wird sich schon beruhigen und das Kind annehmen.
Ein Ultraschallbild hat sie mir gegeben,in meinem Mutterpass wurde gar nichts eingetragen,da es zu früh ist.
Blutabnahme und ca. 1cm ist das Kind denkt sie.

Meinem Partner habe ich das Foto schon gezeigt,er arbeitet und telefoniert,er sagte dass passt ja dann ist es ja noch sehr früh zum weg machen:(((((((

Liebe Grüße

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Oh mann, da ist es ja ganz

Oh mann, da ist es ja ganz anders gelaufen als du gehofft hast.

Du hast dir gewünscht, dass du schon weiter bist, so dass eine Abtreibung gar nicht in Frage kommt und du so keine Entscheidung treffen musst.

Jetzt ist es anders gekommen und du musst dir überlegen, ob du deinen Partner über dich und das Leben deines Kindes entscheiden lassen willst oder ob du zu dir und zu deiner Entscheidung stehen willst.

Das kostet viel Kraft und Mut.

Ich hoffe, dass du es schaffst, dir und deinem Bauchgefühl zu vertrauen und dich nicht von deinem Partner zu etwas drängen lässt, was du nicht möchtest!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

Lenitas
Bild von Lenitas
User offline. Last seen 6 Tage 1 Stunde ago. Offline
Beigetreten: 24.07.2019
Durchhalten

Hallo Blüte, ich hab neulich bei einer Freundin mitbekommen, wie unzuverlässig Aussagen zum Entwicklungsstand von ungeborenen Kindern sind. Bei ihr lag eine Risikoschwangerschaft vor. Das Kind wollte sie unbedingt, kämpfte wie eine Löwin um das Leben des Kleinen. Ärzte, Schwestern, Leute aus ihrem Umfeld, gaben dem Kind kaum eine Chance. Selbst kurz vor dem Kaiserschnitt hieß es noch, das Kind sei zu klein. Dann nach der Entbindung stellte sich heraus, dass das Kind doch älter sein muss als angenommen. Und eine Hebamme meinte nur lachend: "Ach die mit ihrem Ultraschall immer. Die liegen doch so oft daneben.". Das Kind kam gesund zur Welt, früh zwar, aber nicht zu früh. Und plötzlich wollen alle eh schon immer für das Leben des Kindes gesprochen haben. Naja...... Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du das Leben deines Kindes beschützt und dass die Liebe und das Leben auch in deinem Fall siegen. Gottes Segen euch. Stern herzlich

Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Nutze die Zeit!

Hallo liebe Blüte,

es berührt mich, dass dich der Termin gestern nicht weitergebracht hat. Du hattest gehofft, dass Herzchen eures Kindes zu hören oder zu sehen und dass es für eine Abtreibung eben schon zu knapp wäre. Laut deiner Ärztin ist wohl doch alles noch richtig früh und dein Freund ganz froh darüber. Ich kann mir vorstellen, wie dich das trifft, wenn er von „wegmachen“ redet. Männer können da ja oft ziemlich erbarmungslos und abgeklärt sein. Kann's aber auch verstehen, sie spüren ja nichts von ihrem Kind... im Gegensatz zu uns Frauen. Wir ahnen es meist schon länger und mit dem positivem Test ist es für uns dann auch gleich real. Für dich, als Mama von drei Kindern, sowieso. Wie geht’s dir eigentlich körperlich mit der Schwangerschaft? Hoffentlich plagen dich Übelkeit oder Müdigkeit nicht zu sehr!

Jedenfalls ist die Schwangerschaft jetzt ärztlich bescheinigt und du hast somit eben auch noch viel Zeit, deinem Freund deine Ängste und Gefühle richtig nahe zu bringen.
Mit der Zeit kann sich noch viel tun! liebdrueck Lass‘ erstmal die Beerdigung heute vorübergehen und euren Urlaub... Smile und du hast das "Plus", dass seine Familie von deiner Schwangerschaft weiß und sie sich über ein Enkelchen freuen würden. Somit hast du sie ja schon mal auf deiner Seite! zwinkern

Liebe Blüte, ich hoffe, dass sich für dich alles zum Guten wendet und euer Kind leben darf! Ganz oft ist es doch so, dass Männer, die erst gar nicht bereit sind Vater zu werden, dann (eben mit der Zeit!) ganz verrückt mit ihrem Kind sind!
Das wünsch‘ ich dir jetzt einfach von ganzem Herzen für’s Neue Jahr! Stern
Jovana

layla
Bild von layla
User offline. Last seen 2 Tage 20 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 08.03.2011
Hallo liebe Blüte!

Liebe Blüte,
ich war jetzt auch länger nicht online. Und für dich war ja eine Woche Urlaub angesagt. Weil ihr den Weg zur Familie schon mal gefahren seid wegen der Beerdigung? Und jetzt ist wahrscheinlich wieder Kindergarten/Schule und alles geht wieder seinen Gang?
Es war also richtig viel los für dich.

Das mit der Ärztin ist wirklich irritierend. Hat sie einen Ultraschall gemacht?
Bohrt dein Liebster seither weiter und bedrängt dich wegen der Abtreibung - oder ist er eher gechillt, weil es noch lange genug Zeit ist .....?
Das mit seinen Eltern freut mich: Dass sie sich freuen und dir gratulieren. Auch wenn er es nicht ausgerichtet hat. Du hast es doch erfahren. Smile
Was ist er denn für ein Mensch? Ich überlege, an welcher Stelle du ihn erreichen könntest. Was hat er für eine Geschichte? Ich meine - vielleicht hat er von sich das Gefühl, dass er in Familiendingen versagen könnte. Und deshalb sagt er: wenn du mit vier Kindern alleine dastehst. Er möchte dir nicht noch mehr aufbürden, für den Fall, dass er evtl. nicht durchhält. Ich weiß nicht ... Ich kenne ihn ja gar nicht.
Vielleicht macht es einen Ruck in ihm, wenn du sagst, dass du dich freust, weil es SEIN Kind ist. Weil du doch IHN magst.
Was hat euch aneinander angezogen hat und euch zusammengebracht?
Hast du Unterstützung für deine drei von ihren Vätern und deren Familie? Oder hast du sie sowieso am liebsten immer bei dir? zwinkern
Schreib´ doch wieder, wie es dir geht. Und wann der nächste Termin bei der Ärztin ist.
Ich schicke dir ein dickes Kraftpaket zum Durchhalten!!! Geschenk Und viel Geduld mit ihm!! Blume Blütengeduld. Smile
Liebe Grüße von Layla

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Layla, Hallo alle

Hallo Layla,
Hallo alle Zusammen,

ja genau wir waren eine Woche im Urlaub wegen der Beerdigung.
Jetzt ist wieder der normale Alltag Kinder sind in Schule und Kindergarten bis auf den kleinsten.
Seitdem wir im Urlaub waren hat sich jetzt alles zum positiven gewendet,ich glaube auch durch Hilfe mit seinen Eltern.Smile))))
Denn sein Vater wollte schon im Urlaub Babysachen einkaufen weil er sich so freut und so viele schöne Kleidung gesehen hat.
Ich weiß nicht ob es an dem lag,oder weil genau in der Woche als seine Oma gestorben ist,wäre rein rechnerisch von mir und meinem Partner der Herzschlag des Babys gewesen.
Jetzt spricht er such direkt aus das er das Kind möchte,seine Freunde haben ihm auch schon gratuliert,auch wegen Babynamen redet er schon häufig.
Manchmal fällt hin und wieder ein Kommentar das ich wie eine Gebärmaschine bin,fast alle zwei Jahre ein Kind,aber das legt sich dann wieder.
Nur immer noch habe ich sehr viel Angst es meinen Eltern zu sagen,eigentlich wäre es mir am liebsten es komplett zu verschweigen,aber das geht ja schlecht:(((((((
Meine anderen drei Kinder sind alle 2 Wochen bei ihren Vätern übers Wochenende,außer der kleine der wird zurückgebracht zum schlafen und ist weniger Stunden beim Vater.
Nein Unterstützung habe ich nicht von den Vätern ganz im Gegenteil,mit meinem ersten Exmann ist es wirklich sehr anstrengend derzeit,mit Anwalt schon wieder usw....,seit 5 Jahren geht es schon so,11x schon vor Gericht,dass stresst mich ein wenig.
Meinen Termin bei meinem Frauenarzt am habe ich abgesagt,weil ich schon länger sehr unzufrieden bin.
Ich habe mir eine neue Praxis gesucht und habe am 16. einen Termin bekommen,auch mein Partner möchte mitkommen.

Sehr sehr müde bin ich jeden Tag,wie schach matt,das war ich bei allen dreien nicht in der Schwangerschaft,auch sehr viel Übelkeit.Aber naja das wird schon.

Liebe Grüße,
Blüte

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Hallo Blüte, das ist ja

Hallo Blüte,

das ist ja schön, dass sich die Schwiegerfamilie so freut!

Hört sich an, als hätte dein Partner sich jetzt auch mit dem Gedanken angefreundet.

Schade, wenn deine Familie sich nicht freuen kann aber ihr werdet das trotzdem schaffen!

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, gerade jetzt in der Anfangszeit wo die Müdigkeit so heftig ist.
Alles Gute für euch!

layla
Bild von layla
User offline. Last seen 2 Tage 20 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 08.03.2011
ich freu mich auch!

Liebe Blüte,
ich freue mich natürlich auch! Dass er jetzt "dabei" ist.
Und was du alles so wegsteckst (Sprüche von ihm, noch hin und wieder, Müdigkeit, Übelkeit... )! Ganz cool. Und sehr konzentriert auf das, was kommt. Auf das Gute. Blume
Alles Gute für den Arztbesuch übermorgen!
Was hast du denn für Möglichkeiten, wie du es deinen Eltern sagen könntest? Wann wäre für dich zeitlich ein Limit?
Vielleicht brauchst du einfach selbst genug Kraft und wartest so lange?
Guten Tag dir heute!
Liebe Grüße von Layla
P.S.: Find´s gut, dass du dir einen anderen Arzt gesucht hast! Man braucht guten Rückhalt. Smile

Blüte
Bild von Blüte
User offline. Last seen 20 Stunden 2 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 20.12.2019
Hallo Layla, Hallo alle

Hallo Layla,
Hallo alle Miteinander,

ja da muss ich mir noch was einfallen lassen,wie ich das meiner Familie mitteilen kann.
Bis jetzt möchte ich so lange schweigen wie es nur geht.
Gott sei Dank,habe ich den Arzt gewechselt,da meine Mutter auch bei der gleichen Praxis ist wie ich vorher und derzeit ist sie selber wöchentlich dort!!!

Was mich jetzt derzeit ein bisschen nervös macht ist,da ich derzeit noch nicht geschieden bin von meinem zweiten Exmann.
Ich habe mich informiert und erfahren dass,wenn ich bis zur Geburt nicht geschieden bin,dass automatisch mein Exmann für das Kind als Vater zählt:(((((((

Schlimm echt schlimm,ich will doch nicht dass das Kind den Exmann Name trägt.
Das weiß ich seit gestern und es liegt sehr dicke Luft im Haus wegen diesem Problem.Eine Scheidung ist ja nicht von heute auf morgen,wie ich das Glück wieder habe wird der Exmann dann nicht zustimmen,dann wird alles in die Länge gezogen.
Jetzt schon wieder fängt mein Partner damit an,schaust du besser wäre es das Kind wegzumachen,das hat er mir von Anfang an gesagt!
Mal schauen wie ich das in den Griff bekomme.

Liebe Grüße,
Blüte

Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Hallo liebe Blüte ,

ich habe gerade bei dir hier reingelesen, und es klingt inzwischen ja ganz gut. zwinkern
Dein Freund hat sich mit dem Baby-Gedanken langsam angefreundet und seine Familie steht hinter euch. Wie schön.

Doch diese Vaterschaftsgeschichte macht dir jetzt natürlich auch Kopfzerbrechen....aber ich denke, das ist zu regeln... ist ja auch keine Seltenheit. So wie ich es weiß, ists nur wichtig, dass der Scheidungsantrag frühzeitig gestellt wird, dann muss sie noch nicht „durch“ sein um die Vaterschaft anzufechten. Anfechten kannst du und auch der biologische Vater.

Und sogar ohne Anfechtung kann die Vaterschaft anerkannt werden... sofern sich alle drei beteiligten Personen, rechtlicher Vater, biologischer Vater und du, wenn ihr euch über die tatsächliche Vaterschaft ohne Streit einigen könntet. Dann ist die Anfechtung nicht nötig. Vielleicht wäre es doch denkbar, dann, wenn die Luft nicht mehr so dick ist..... wenn sich alle wieder ein wenig beruhigt haben?
Am besten lasst ihr euch zu diesem Thema erstmal an kompetenter Stelle gründlich beraten.

Liebe Blüte, du bekommst das natürlich in den Griff, nach und nach....schau, dass du immer wieder ein bisschen Kraft für dich tanken kannst! Und bleib da wirklich zuversichtlich du Liebe!!
Jetzt hast du übermorgen erstmal den Frauenarztermin, dafür wünsche ich dir/euch zusammen, eine gute „Sicht“ und dass alles soweit in Ordnung ist mit dem Kleinen.
Ganz liebe Abendgrüße von Jovana

Frau vom Dorf
Bild von Frau vom Dorf
User offline. Last seen 11 Stunden 9 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 24.10.2019
Hallo Blüte, also mit deinem

Hallo Blüte,

also mit deinem Partner hast du es echt nicht einfach. Dem würde ich mal ein paar Takte erzählen!

Spinnt der denn? Nur wegen eines Nachnamens und etwas Stress, den man damit hat, sein Kind jetzt doch lieber wieder abtreiben zu wollen?

Ihr habt noch so viel Zeit bis zur Geburt, da könnt ihr alles vorbereiten. Du kannst die Scheidung einreichen, falls du das noch nicht gemacht hast.

Trägst du denn den Nachnamen deines Ex-Mannes? Wenn nicht, kannst du dem Kind auch deinen Nachnamen geben.

Wenn dein Ex erklärt, dass er nicht der Vater ist, kann dein Partner von Anfang an als Vater eingetragen werden.

Falls sich dein Ex da quer stellen sollte, kannst du ihn daran erinnern, dass er als Vater auch Pflichten gegenüber dem Kind hat, z.B. Unterhaltspflichten etc.
Deshalb wäre es ziemlich dumm von ihm, sich als Vater anerkennen zu lassen.

Jovana
Bild von Jovana
User offline. Last seen 5 Tage 2 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 12.11.2012
Liebe Blüte,

ich schick dir einen lieben Gruß zum Wochenanfang.
Hattest du ein erholsames Wochenende, vielleicht mit deinem Freund zusammen? Wie geht’s ihm denn? Konnte er sich wieder ein wenig beruhigen, wegen dem „Namensstress“ und überhaupt? ☺

Ich denke, am Wichtigsten ist´s, dass du weiterhin weißt was du willst, zuversichtlich bleibst und immer wieder Kraft tanken kannst! Ja, das wünsch ich dir sehr! Wie warst denn überhaupt beim Frauenarzt - du hattest dir doch eine neue Praxis gesucht.... Hast du dich gut aufgehoben gefühlt? Und ist alles in Ordnung mit dem Kleinen? Was hat dein Freund gesagt? ...
Ich wünsch´ dir eine gute Woche! Blume
Alles Liebe,
Jovana