Mutterpass nach Abtreibung

1 Antwort [Letzter Beitrag]
Sonne445
Bild von Sonne445
User offline. Last seen 24 Wochen 5 Tage ago. Offline
Beigetreten: 02/11/2018

Hallo,

ich habe mich damals gegen meine 2.te SS entschieden.
Nun möchten wir nach 2 Jahren evtl. noch ein Wunschkind.
Aber ich möchte nicht das mein Abbruch im Mutterpass vermerkt wird.
Muss der Arzt meinen Wunsch respektieren oder muss der Abruch zwingend eingetragen werden.

Danke für eure Hilfe.

Danke

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
layla
Bild von layla
User offline. Last seen 39 Minuten 39 Sekunden ago. Offline
Beigetreten: 08/03/2011
Hallo Sonne!

Hallo Sonne,
es ist ja schon eine Weile her.
War denn die Schwangerschaft damals schon im Mutterpass eingetragen? Und gehst du jetzt zu einem anderen Arzt?
Ich würde einfach mit ihm über das Anliegen sprechen, - wenn überhaupt das Gespräch darauf kommt. Ich denke schon, dass er deiner Bitte nachkommen wird. Ein Schwangerschaftsabbruch muss ja nicht gemeldet werden. Von daher denke ich, dass er auch da entscheiden kann. Auch wenn medizinisch gesehen Dokumentation immer wichtig und hilfreich ist. Dazu ja überhaupt der Mutterpass. Und der ist ja nur für Ärzte.
Alles Gute für euch! Dass euer Wunsch (euer evtl.-Wunsch) sich erfüllt!
Liebe Grüße von Layla