Bericht nach Abtreibung: Meine Frau wurde nach Fremdgehen Schwanger

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Donaldo
Bild von Donaldo
User offline. Last seen 1 Stunde 21 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 03/07/2019

Hallo zusammen,

ich bin seit 12 Jahren mit meiner Frau zusammen, immer wieder verletzte ich meine Frau durch Alkohol.
Seit Februar als ich ein einschneidiges Erlebnis hatte trinke ich nichts mehr.

Leider hatte ich schon öffter gesagt ich trinke nichts mehr,so dass mir meine Frau nicht glaubte.
Ich hatte für den Führerschein z.B nichts mehr getrunken,aber nicht für Sie.
Öffters an WE wenn ich dann mit Freunden los zog kam ich betrunken nach Hause.
Meine Frau hat dann fast gleichzeitig an dem Tag an dem ich beschloss nichts mehr zu trinken mich aufgegeben, und wurde im Internet auf einen Mann aufmerksam der ihr ein Treffen vorschlug.
Beim 2.Treffen passierte es dann,und Sie wurde schwanger.
Für Sie war klar dass Sie abtreibt da Sie kurz vor den Prüfungen der Ausbildung stand,und den Mann nicht liebte.
Ich half ihr dabei und stand hinter ihr.Leider hatte Sie immer noch Kontakt nach der Schwangerschaft mit dem Mann,Sie wußte nicht bzw. sagte zu mir Sie möchte den Kontakt noch nicht mit Ihm beenden, kann mir aber nicht sagen warum.
Vor 2 Wochen schrieb Sie mir über SMS dass Sie nach langer Überlegung den Kontakt mit ihm beenden wolle.
Zwischen uns lief natürlich nicht so gut,Sie meinte Sie liebte mich noch aber nicht mehr so wie früher und Sie weiß nicht ob es für eine Ehe reicht.
2 Tage nach dem Sie mir das mit dem Beenden des Kontakt zu Ihm geschrieben hatte,habe ich in Ihrem Handy gesehen(normal mache ich sowas nicht und schaue in ihr Handy)dass Sie sich gegenseitig geschrieben hatten ich liebe dich.
Als ich Sie darauf angesprochen hatte da Sie doch vor 2 Tage noch den Kontakt abbrechen wollte meinte Sie dass will Sie Immer noch.
Ihre Gefühle zu ihm durch die Schreiberei sind seit der Abtreibung stärker geworden.
Sie hatten Sich aber seit der Abtreibung (März) nicht mehr getroffen.
Sie hasst ihre Entscheidund der Abtreibung,Sie hasst sich,Sie hasst ihren Körper.
Sie glaubt nicht dass Sie ihn liebt.
Er hatte ihr auch eine Wohnung angeboten für Sie Alleine,aber Sie blieb(bis jetzt) bei mir.
Sie ist total durcheinander mit ihren Gefühlen,Sie hatt aber auch gemerkt dass ich mich geändert habe seit ich nichts mehr trinke,weiss aber nicht ob wir noch eine Chance haben,da soviel kaputt ging.
Sie meinte zu mir, wenn Sie sich trennt und auszieht dann nicht wegen dem anderen Mann sondern weil Sie mich nicht mehr liebt.
Ich merke ja schon an ihren Küssen und beim kuscheln dass Sie mich noch liebt, trotzdem habe ich Angst dass Sie geht wegen dem Anderen.
Eine Entscheidung muss her dass weiß Sie und ich, am Samstag ist ihr letzter Prüfungstag ,danach will Sie sich um sich kümmern.
Mit dem anderen hat Sie sich nach langer Überlegung getroffen,weil er Sie sehen wollte und mit ihr reden.
Um zu höhren was er zu sagen hat.
Er mag Sie auch aber weiß dass Sie durcheinander ist deshalb gibt er auch nicht viel darauf was Sie geschrieben hatte.
Sie hätten sich umarmt aber nicht geküßt.(Die erhoffte Entscheidung wegen ihren Gefühlen blieb baus)
Ich will Sie jetzt auch nicht am Samstag zu einer Entscheidung zwingen ,da Sie zu mir gesagt hat Sie kann mir noch keine Antwort geben als ich Sie fragte weil Sie nicht mehr Sie selbst ist, und total durcheinander.
Sie ist mir auch böse was ich verstehe weil Sie jetzt sieht wie schön es mit mir jetzt ist (seit 12 Jahre sein hätte können)
da ich mich geändert habe.
Nervlich bin ich natürlich auch gerade nicht voll da, aber ich weiß daß meine Frau die Hölle durchmacht.
Meint ihr wenn wir zusammen zu einer Therapie gehen wo Sie ihre Abtreibung verarbeiten kann ich noch eine Chance mit ihr habe?
Kann es sein dass die Gefühle zu ihm gestiegen sind wegen der Abtreibung die Sie bereut(obwohl Sie sagt es gab kein anderer Weg wegen der Ausbildung, aber hat Angst dass Sie vielleicht nicht mehr schwanger werden würde.)
Meint ihr nach der Verarbeitung besteht die Möglichkeit dass es doch keine Liebe zu ihm ist? Sie haben sich nur 2 mal getroffen, Sie meinte auch eigentlich müsste man sich besser kennen lernen um das zu beurteilen.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen,ich liebe meine Frau war 12 Jahre ein Vollidiot und ignorant....ist es zu spät?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Sanne
Bild von Sanne
User offline. Last seen 6 Stunden 10 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 10/05/2014
Es braucht nicht zu spät sein

Hallo Donaldo,
erst einmal – nein, es muss nicht zu spät sein! Es tut mir sehr leid, dass du und deine Frau es so schwer haben.
Ich finde es sehr stark von dir, dass du dich aufgemacht hast und hier schreibst. Es kann der Anfang von etwas ganz Neuem sein. Hab‘ jetzt Mut und vor allem Geduld mit dir selber und mit deiner Frau!
Was in all den Jahren geschehen ist, hat dich und deine Frau sicher viel gekostet. Euch beide. Die Abtreibung im März ist eine große Verletzung für deine Frau – es tut mir sehr leid, dass es so gekommen ist und so darunter leidet.
Deine Entscheidung im Februar, keinen Alkohol mehr zu trinken, war sicher eine große Wende in deinem Leben. Hut ab! Und viel Kraft für dich weiterhin! Hast du da auch eine Begleitung?!
Mit dem allen ist es sehr verständlich, dass deine Frau jetzt nicht so schnell sagen kann, ob es für eine Ehe reicht. Dass ihr überhaupt miteinander reden könnt, ist ein Hoffnungsschimmer, finde ich. Immerhin! Es ist gar nicht selbstverständlich. Zeit braucht ihr jetzt auf jeden Fall für eine gute Entscheidung. Wenn morgen deine Frau ihre Prüfung geschafft hat, kann sie sich wahrscheinlich erst so richtig mit allem, was geschehen ist, auseinandersetzen.
Ja, ich meine, dass eine Therapie auf jeden Fall helfen kann! Deiner Frau geht es wie vielen Frauen nach der Abtreibung. Dass sie die Abtreibung bereut und wahrscheinlich um das Baby trauert. Es nimmt sie seelisch bestimmt sehr mit. Viel Mut, dass deine Frau sich nach einer Therapie oder Beratung umschaut. Es kann eine große Entlastung für sie sein, wenn sie darüber sprechen kann, ohne verurteilt zu werden. Eine Aufarbeitung ist möglich und sie kann das Erlebte mit der Zeit hinter sich lassen.
Eine Eheberatung oder -therapie kann euch durch diese Krise durchhelfen und ihr könnt sie überwinden. Mit viel Geduld für einander.
Dir und deiner Frau alles erdenklich Gute!
LG, Sanne

Donaldo
Bild von Donaldo
User offline. Last seen 1 Stunde 21 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 03/07/2019
Ehe

Ihre Prüfung hatte Sie am Samstag bestanden, entscheiden wollte bzw. konnte Sie sich immer noch nicht.
Als wir später daheim waren,Sie kurz vor dem einschlafen war hatte der Typ geschrieben dass er Sie abholen möchte und mit ihr ein Eis essen gehen.
Ich fragte Sie ja du auch... Sie zuckte mit den Achseln,und meinte keine Ahnung.
Plötzlich meinte Sie ,Sie will nicht mehr schlafen Sie will raus.
Mit wem mit mir oder mit Ihm...mit Ihm.
Ja dann gab es ein Streitgespräch, und Sie fuhr mit dem Auto zu ihrer Freundin.
Ich war fest entschlossen wenn Sie Morgen (Sonntag) kommt bekommt Sie ein Ultimatum, bis Freitag Entscheidung, entweder weiter Kontakt zu ihm dann ziehe ich aus,oder Kontakt mit ihm abbrechen und wir versuchen es nochmals miteinander.
Wir redeten in Aller Ruhe darüber als Sie Mittags gekommen ist,Sie willigte ein und ging wieder zu ihrer Freundin bis Montag.
Ich musste bis Abends arbeiten, Sie war unterwegs war hundemüde wie Sie geschrieben hatte, und war bei 3 verschiedenen Freundinen die alle irgendetwas von ihr wollte.
Unter anderem wurde Sie geblitzt und machte fast ein Unfall.
Sie schrieb mir dass Sie glaubt Sie einfach ein paar Tage braucht,wo Sie nur für sich da sein kann,
und fragte mich meinst das geht?
Dass Sie daheim bleibt aber Sie nicht stresse wegen dem Typen.usw.
ich wollte mit ihr Abends noch telefonieren,da Sie bei Ihrer Freundin schlief,Sie hatte Angst und wollte nicht weil Sie dachte ich mache Schluss.
Dann schrieb Sie wenn mich fertig machen willst lass es..das bin ich schon.Ich brauche meine Ruhe sonst dreh ich durch.
Hab das Gefühl zusammen zu klappen.
Wir haben am nächsten Morgen telefoniert, und ich machte ihr den Vorschlag Sie solle eine Woche zu ihrer Freundin,ohne Kontakt zu mir oder zu ihm,und am WE Alleine in ein Hotel damit Sie zur Ruhe kommt.
Als Sie Abend nach Hause kam hatte ich mir vorgenommen Abstand von ihr zu nehmen,aber wenn man jemand so sehr liebt,und umarmt und geküßt wird ist das unmöglich.
Wir lagen dann auf dem Bett ich streichelte Sie und später hat es sich ergeben dass ich ihr eine Ganzkörpermassage gab....dann ist es passiert.
Kurz davor meinte Sie zu mir wollen wir das,ich antwortete ich ja ,und du? Sie nickte.
Ich fand es war sehr emotional,danach meinte Sie hoffentlich wird es nicht noch schwerer dadurch(Keine Ahnung was Sie meinte damit)ich fragte Sie ob Sie es bereue Sie meinte nein,dass Gleiche sagte Sie mir auch am Morgen danach.
Ich habe nun gemischte Gefühle,zu einem ein Gutes weil Sie ja die ganze Zeit meinte Sie könnte mit mir kein Sex haben momentan,aber zum anderen ist Sie ehrlich zu mir?
Sie meinte der Typ hätte seit Samstag nicht geschrieben,was ich nicht verstehen kann.
Er wollte Sie doch am Samstag sehen,Sie gab ihm als Antwort Sie ist zu kaputt,dass er dann danach nicht mehr gefragt hat kann ich nicht wirklich glauben.
Aber wenn Alles so für Ihn sprechen würde und Sie hätte sich entschieden,hätte Sie auch nicht mit mir geschlafen.
Dass mit der Woche zur Freundin überlegt Sie sich(Ich meinte zu ihr Sie solle in dieser Woche weder zu mir oder zu ihm keinen Kontakt haben,vielleicht wird ihr dadurch klar was Sie will)
Ja drängen möchte ich Sie jetzt natürlich nicht,denke Sie ist schon ziemlich durcheinander,als ich heute Morgen zu ihr sagte dass ich Sie liebe,meinte Sie ja ich dich doch auch.
Sie weiß dass ich nicht mehr trinke,dass ich Alles für Sie machen würde,hat aber Angst dass Sie die Vergangenheit mit mir nicht vergessen kann.
Ich meinte nur zu ihr,solange es mit uns nicht entschieden ist wie es weiter bzw.ob es weiter geht solle Sie sich bitte nicht mit dem Anderen treffen,natürlich sagte Sie fast schon empörend.
Dass sah am Samstag aber anders aus dachte ich mir.
Ich lasse Sie jetzt in Ruhe,nerve nicht mehr mit Fragen wegen dem Typ,und hoffe das Sie erkennt dass ich der Richtige bin für Sie.
Meiner Meinung hat der Typ kein Karakter sonst hätte er eine verheiratete Frau die noch mit ihrem Mann zusammen wohnt nicht nach dem 2.Treffen ins Bett gezogen,Ich finde er hat ihre Hilflosigkeit schamlos ausgenutzt.
Natürlich ist es MEINE SCHULD,wenn ich nicht so ein versoffener Depp gewesen wäre,wäre das nicht passiert.
Jetzt hoffe ich halt dass der Typ sich verzieht bzw. dass Sie durch den Druck den Sie nicht mehr hat merkt dass Sie zu mir gehört.
Dass Sie mich noch liebt steht ausser Frage.
Ich war auch bei ihrer Frauenärztin und hatte Sie gebeten meine Frau an zu sprechen wegen der Abtreibung da Sich nicht mehr an Sie ran gekommen bin mit der bitte einer Therapie.
Meine Frau meint immer noch Sie brauche keine,sondern nur Ruhe um das Alles zu verarbeiten Abtreibung,Prüfung,Beziehung.
War das ein Schritt in die Richtige Richtung dass Sie mit mir geschlafen hat? Ich weiss nicht was ich glauben und hoffen soll

Sanne
Bild von Sanne
User offline. Last seen 6 Stunden 10 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 10/05/2014
Antworte dir privat

... da hast du ja auch geschrieben.
Bis gleich dort!