Menü

Schwanger zum unpassenden Zeitpunkt

Zurück

Spätabtreibung (schwanger trotz Pille 16. SSW)

Spätabtreibung (schwanger trotz Pille 16. SSW)
Hallo, ich habe vorhin den Fehler gemacht, meine Situation in anderen Forum zu schildern und wurde total. Viele nahmen es nicht mal ernst, was mich sehr verletzt hat. Ich bin 18 Jahre alt und ungewollt schwanger geworden, obwohl ich die Pille immer korrekt eingenommen habe. So habe ich es auch nicht mitbekommen. Erst ein Routinebesuch bei meiner Frauenärztin brachte die Schwangerschaft ans Licht. Dann der nächste Schock: Ich bin in der 16. SSW und kann somit nicht mehr abtreiben. Mein Freund würde es behalten wollen aber ich will es nicht! Ich komme dieses Jahr im September in die 13. Klasse und möchte nach dem Abitur eine Ausbildung machen. Eine Schwangerschaft würde da extrem stören und ist auch absolut nicht erwünscht gewesen meinerseits. Ich will dieses Kind nicht austragen! Ich habe mein Leben so gut es geht, durchgeplant! Ich will nicht dick werden und mit einer Kugel in die Schule gehen. Ich habe absolut keinen Nerv für eine Schwangerschaft und deren Symptome und körperlichen Veränderungen! Ich habe viel und genug für die Schule zu tun! Was kann ich nur tun? Hier in Deutschalnd kann ich keine Spätabtreibung mehr vornehmen lassen. Kennt ihr im Ausland eine gute Klinik die solche Eingriffe vornimmt? Und wie sieht das mit den Kosten aus? Ich bin so verzweifelt denn ich habe doch verhütet. Bitte helft mir! Ich bin nur noch am weinen...
2 Antworten
Hallo liebe wolfgirl, das tut mir leid, dass du in einem Forum nicht gut aufgenommen wurdest. Oder nicht mal ernstgenommen wurdest. Gerade in dieser Situation. Es muss ein unglaublicher Schock für dich gewesen sein. Konnte deine Ärztin dich denn etwas auffangen? Deine Ärztin selbst war sicher auch geschockt?!?! Du fühlst dich buchstäblich „im falschen Film“. Ich verstehe deine Ablehnung von allem, was mit Schwangerschaft zu tun hat. Und dass es dir ganz unmöglich ist, an irgendwas anderes zu denken, als dass das „rückgängig“ gemacht werden muss. Deine Ärztin hat dir wohl immerhin die Gesetzeslage erklärt. Und das mit dem Ausland. Mehr dann auch nicht? Eine Klink kannst du dir sicher googeln. Aber wie soll man sagen können: eine gute Klinik? Ich denke, jetzt sind schon einige Tage um seit dem Arzttermin. Was sagt dein Freund denn zu deiner (!) Situation? Ich meine: nicht nur, dass er es behalten würde. Sondern auch das: WIE würde ER sich das vorstellen? Er kennt deine Pläne und hat sicher auch selbst welche. Was meint er, wie du mit all dem zurechtkommen sollst, was einfach nur DU beitragen kannst (eben: Bauch und Geburt und – dich selbst)? Alles das, was dir eben so viel ausmacht. Triffst du deinen Freund jeden Tag? Oder fehlt er dir jetzt grade nach dem Wochenende? Du warst heute vielleicht gar nicht in der Schule. Merkt deine Familie denn was? Liebe wolfgirl, ich weiß gar nicht, wie ich dich trösten kann. Wie ich dir helfen könnte. Wer weinen muss, braucht einen Arm, eine Schulter. Du hast es geschafft, deine Tränen in Worte zu fassen. Ich hoffe, du schaffst auch umgekehrt die Worte in einen Arm oder eine Schulter für dich zu verwandeln. Schreib´ deine Gedanken, deine Pläne, deine Wut, deine Sorgen, deine Enttäuschung! Ich kann mir vorstellen, dass das alles dabei ist. Sich in einer Situation wiederfinden, wo man etwas soll, was man nicht kann und nicht will. Und nur das Gefühl von „zu spät“.... Es tut mir wirklich sehr leid. Liebe Grüße von Layla
Liebe Wolfgirl, wie war deine Nacht? Ich stell mir vor, dass du wahrscheinlich kaum in die Schule gehen kannst. Was würde dir heute am meisten helfen? Liebe Grüße von Layla